Sieger des NÖ Jugendredewettbewerbs zu Gast beim Bürgermeister

share
Jugendredewettbewerb / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Bürgermeister Klaus Schneeberger mit Julian Selinger, Lara Karner und Katharina Schöggl.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Rhetorische Talente aus Wiener Neustadt

Letzte Woche Tage empfing Bürgermeister Klaus Schneeberger jene Wiener Neustädter Schülerinnen und Schüler im Alten Rathaus, die beim NÖ Jugendredewettbewerb erfolgreich waren.

Ein erster Platz, drei zweite und drei dritte Plätze, so die erfolgreiche Ausbeute der heimischen Rhetorik-Jungtalente.

Schneeberger: „Sehr stolz auf dieses Ergebnis“

„Die Leistungen unserer Wiener Neustädter Schülerinnen und Schüler beim Landeswettbewerb sind ein ganz toller Erfolg und zeugen von der Qualität in der Bildungslandschaft Wiener Neustadt. Junge Menschen beweisen hier eindrucksvoll Engagement, Wissen, rhetorische Fähigkeiten und auch Mut, den es braucht, um aus der Menge zu treten und sich zu brisanten Themen zu äußern. Als Bürgermeister bin ich sehr stolz auf dieses Ergebnis und gratuliere den Schülerinnen und Schülern von ganzem Herzen“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Die Ergebnisse

In der Kategorie Klassische Rede/8. Schulstufe“ belegte Julian Selinger vom BRG Gröhrmühlgasse den ersten Platz mit seiner Rede zum Thema „Sicherheit im Internet“, Faruk Yalcin (ebenfalls BRG) den zweiten und Sarah Petratschek vom BG Babenbergerring den dritten. In der Kategorie „Klassische Rede/Höhere Schule“ sicherte sich Katharina Schöggl vom BRG Gröhrmühlgasse den zweiten Platz. In der Kategorie „Spontanrede“ ging der dritte Platz an Lara Karner vom BRG Gröhrmühlgasse. In der Kategorie „Sprachrohr“ landete Magdalena Woda vom BG Babenbergerring auf dem zweiten Platz, Leon Köllnhofer und Tobias Hübl vom BORG auf dem dritten.