Science Boxen aus Wiener Neustadt für die ganze Familie

share
Science Boxen für die ganze Familie / Foto: © NLK Pfeiffer
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner stellt die „Science Box“ vor.Foto: © NLK Pfeiffer

LH Mikl-Leitner: Niederschwelliger Zugang zur Wissenschaft wird ermöglicht

Alltägliche Phänomene haben eine ganz besondere Faszination auf Kinder. Neugierig und interessiert versuchen bereits die Jüngsten die vielen Besonderheiten zu verstehen.

Die neue „Science Box“ des Landes Niederösterreich unterstützt genau diese Wissbegierde und lässt junge Forscherinnen und Forscher selbst in die Welt der Wissenschaft eintauchen. Die Experimentierkästen für zu Hause beinhalten erstaunliche Versuche, bei denen sich die ganze Familie auf Abenteuerreise begeben kann.

„Kinder haben oft viele Fragen. Sie wollen die Welt im wahrsten Sinne des Wortes ‚be-greifen‘. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, sie genau dazu zu ermutigen und ihnen bereits früh eine Brücke zu wissenschaftlichen Themen zu schlagen. Mit der Science Box werden spielerisch wissenschaftliche Begriffe erlernt, sowie notwendiges Fingerspiel und lösungsorientiertes Handeln gefördert“, stellt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Science Boxen vor.

Sieben Experimente in einer Box

Die Experimentierkästen wurden in Kooperation mit dem Forschungs- und Bildungsverein Umblick aus Wiener Neustadt unter Berücksichtigung wissenschaftlicher und pädagogischer Aspekte entwickelt und gestaltet. Eine Science Box umfasst sieben Experimente und beinhaltet eine Reihe besonderer Materialien und Gegenstände, die dafür erforderlich sind. So finden sich beispielsweise Reagenzgläser, Messstreifen zur pH-Wert-Bestimmung oder Zitronensäure in der Box. Kombiniert mit dem einen oder anderen haushaltsüblichen Gegenstand ergeben sich abwechslungsreiche Versuche für kurze oder längere Experimente. So können interessierte Forscherinnen und Forscher, ab sechs Jahren, ihren eigenen Bio-Kunststoff herstellen, die Kraft der Samen kennenlernen oder Papier zum Blühen bringen.

Spenden für ukrainische Bevölkerung

Das Land Niederösterreich stellt die Science Boxen gegen eine Spende über 10 Euro für das landesweite Hilfsprojekt „Niederösterreich hilft.“ zur Verfügung. Die Einzahlungsinformation liegt der Box bei. „Mit der Bestellung der Science Box wird nicht nur unseren Kindern der Zugang zu Wissenschaft ermöglicht, sondern auch ein Beitrag zur Unterstützung der ukrainischen Bevölkerung in dieser schwierigen Zeit geleistet. Der Zugang zu Bildung ist ein Privileg, dass unzähligen Familien in der Ukraine derzeit verwehrt ist“, betont Landeshauptfrau Mikl-Leitner die Wichtigkeit der Hilfe für die Ukraine.

Die Science Boxen sind ab 4. April, um 10 Uhr im Science Center Niederösterreich, unter sciencecenter.noe.gv.at, in der Kategorie „Wissenschaft in der Freizeit“ bestellbar. Zu beachten: Es ist eine limitierte Stückzahl verfügbar. Bestellungen können ausschließlich online im Science Center Niederösterreich getätigt werden.

Die Science Boxen sind eine weitere Initiative des Landes Niederösterreich, die im Rahmen der Wissenschaftsvermittlung vorgestellt wird. Neben den erfolgreichen Do-it-yourself (DIY) Experimente Handbüchern werden auch Wissenschaftsworkshops für Schule und Freizeit angeboten und Veranstaltungen zur Wissenschaftsvermittlung unterstützt. Nähere Informationen zu den umfangreichen Wissenschaftsangeboten finden sich ebenfalls im Science Center Niederösterreich.

Satellitenprojekt CLIMB / Foto: © FHWN

CLIMB: Die FHWN auf neuer Raumfahrt-Mission

Wissen