Zu­kunfts­ran­king 2020: Wr. Neu­stadt ist ein In­no­va­tions-Hot­spot

share

Platz 15 im “Zu­kunfts­ran­king der 95 ös­ter­rei­chi­schen Be­zir­ke“

Pöchhacker Innovation Consulting GmbH (P-IC) hat zum dritten Mal das “Zukunftsranking der 95 österreichischen Bezirke“ erstellt, das auf 36 Indikatoren in vier zukunftsrelevanten Bereichen basiert.

Im heurigen Ranking konnte sich Wiener Neustadt (Stadt) deutlich im Gesamtranking steigern. Im Bereich Wirtschaft & Innovation erreichte die Allzeit Getreue sogar den zweiten Platz hinter Graz-Umgebung.

Platz 2 bei Wirtschaft und Innovation

Wiener Neustadt (Stadt) belegt im diesjährigen Ranking im Bereich Wirtschaft & Innovation den 2. Platz hinter Graz-Umgebung. Hervorzuheben ist, dass der Bezirk das Ranking in der Niveau-Betrachtung österreichweit anführt, dies etwa aufgrund der höchsten Unternehmensdichte (88,71 Wirtschaftskammermitglieder/1.000 Einwohner), der vierthöchsten Gründungsintensität sowie des überdurchschnittlich hohen Anteils an Beschäftigten in den wissensintensiven Dienstleistungen und im IKT-Sektor.

Zudem konnten die Unternehmensdichte sowie die Anzahl der Beschäftigten im IKT- (+64,69 %) und High-Tech-Sektor (+17,96 %) in den letzten Jahren deutlich gesteigert werden.

Riesen Sprung im Gesamtranking

Wiener Neustadt (Stadt) liegt im diesjährigen Gesamtranking mit Rang 15 unter den Top-20 und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr (Rang 31) deutlich verbessern. Die Top-Position begründet sich u.a. durch die Zweitplatzierung im Bereich Wirtschaft & Innovation. Der Bezirk ist in der Niveau-Betrachtung die beste österreichische Region.

Weiters zählt Wiener Neustadt bei den demografischen Niveau-Daten ebenfalls zu den fünf besten Regionen, insbesondere aufgrund des hohen Anteils junger Erwachsener an der Bevölkerung (18,90 %) und dem positiven Wanderungssaldo junger Erwachsener. Obwohl der Bezirk u.a. eine der höchsten Arbeitsplatzdichten und eine äußerst gute Versorgung mit Ärzten aufweist, liegt er bei den Arbeitsmarktdaten und im Bereich Lebensqualität im hinteren Feld.

„Ergebnis harter und konsequenter Arbeit“

Bürgermeister Klaus Schneeberger zu den Ergebnissen: „Es ist sehr erfreulich, dass der positive Trend des letzten Jahres eindrucksvoll bestätigt und fortgesetzt werden kann. Der Aufstieg um mehr als 40 Plätzen in der Gesamtwertung und der abermalige Spitzenplatz bei ‚Wirtschaft und Innovation‘ kommt aber nicht von alleine. Es ist das Ergebnis harter und konsequenter Arbeit ganz vieler Menschen und Institutionen, bei denen ich mich allen bedanken möchte. Wir als Politik können hier nur die Rahmenbedingungen schaffen, mit Leben erfüllt werden diese dann von Unternehmern, Mitarbeitern sowie Bürgerinnen und Bürgern. Ihnen allen gebühren diese tollen Ergebnisse, die gleichzeitig Ansporn und Auftrag für ein weiteres engagiertes Vorgehen sind.“

Auswirkungen der Coronakrise

“Die aktuellen und erwarteten – dramatischen – Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind im Zukunftsranking 2020 aufgrund der Ex-post-Datengrundlage natürlich noch nicht abgebildet – die Folgen dieser größten Wirtschaftskrise der 2. Republik werden erst in den kommenden Jahren in drastischer Weise sichtbar werden.“, heißt es im aktuellen Bericht.

Der Gesamtbericht und weitere Details können auf der Website Zukunftsranking.at aufgerufen und heruntergeladen werden.

Breitband Ausbau / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wiener Neustadt: Glasfasernetz-Ausbau schreitet voran

Panorama