Wurth Es­sen­zen­fa­brik ver­legt Fir­men­stand­ort nach Wie­ner Neu­stadt

share
Wurth Wiener Neustadt / Foto: Wurth Essenzenfabrik GmbH
So präsentiert sich das neue Firmengebäude der Wurth Essenzenfabrik GmbH in Wiener Neustadt.Foto: Wurth Essenzenfabrik GmbH

Wurth sie­delt sich im ecop­lus -Wirt­schafts­park No­va Ci­ty­ an

Das seit 1934 bestehende Traditionsunternehmen Wurth Essenzenfabrik wird aufgrund einer strategischen Neuausrichtung seinen Standort von Wien nach Wiener Neustadt verlagern. Wurth erzeugt hochwertige Convenienceprodukte, Lebensmittelzusatzstoffe und Aromen für Speiseeiserzeuger, Konditoreien und Gastronomie sowie für die Lebensmittelindustrie.

Am Standort Nova City in Wiener Neustadt wurde ein ca. 5.000 Quadratmeter großes Grundstück gekauft, worauf das neue Firmengebäude errichtet wird. „Die Neuansiedlung der Firma Wurth ist nicht nur ein Beleg für die sensationellen Standortqualitäten von Wiener Neustadt, sie schafft auch neue hochwertige Arbeitsplätze“, freut sich Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Einzug im Herbst 2017

Die Baugenehmigung durch die Baubehörde liegt bereits vor, mit den Bauarbeiten wurde im Februar begonnen. Die Übersiedelung und Inbetriebnahme des neuen Betriebsobjektes ist für Herbst 2017 vorgesehen. „Mein Dank gilt Geschäftsführer Andreas Wurth für sein Engagement in Wiener Neustadt. Die positive Stimmung für den Standort haben wir KommR Reinhold Schärf zu verdanken, mit dem die Firma Wurth intensiv zusammenarbeitet. Bei dieser Betriebsansiedelung ist von allen Seiten hervorragend gearbeitet worden. Die professionelle Beratung von ecoplus, die exzellente Vorbereitung der Firma Wurth und das rasche Verfahren des Magistrats haben diese Betriebsansiedelung zügig möglich gemacht.“, so ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzender und Wiener Neustadts Bürgermeister Schneeberger.

Zusätzliche Arbeitsplätze

„Wir beschäftigen aktuell rund 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch die Neuausrichtung des Unternehmens wollen wir mittelfristig deutlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufstocken und damit zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Die vergleichsweise günstigen Grundstückspreise sowie die Services der Wirtschaftsagentur ecoplus haben mich in der Wahl des neuen Standortes bestärkt“, unterstreicht Andreas Wurth, Geschäftsführer der Wurth Essenzenfabrik GmbH.

Kritik am Standort Wien

Regelmäßig wandern Betriebe aus Wien nach Niederösterreich ab. Wie ORF Wien berichtet, sind vor allem die niedrigeren Preise für Grund und Boden ausschlaggebend für den neuen Wurth-Standort gewesen. Aber nicht nur, wie Geschäftsführer Andreas Wurth gegenüber „Wien heute“ erklärt: „Das war ein wirkliches Rundumservice, ein Wohlfühlpaket. Wir haben das Gefühl gehabt, da kümmert sich jemand um uns, da hilft uns jemand. Und deswegen ist es auch letztendlich Wiener Neustadt geworden.“

„Im Vorjahr haben wir 96 Betriebsansiedlungen und -erweiterungen in ganz Niederösterreich begleitet, damit konnten 902 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Latte liegt also hoch, aber Betriebsansiedlungen wie jene der Firma Wurth sind für uns ein großer Ansporn“, unterstreicht ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki.