Wiener Neustadt sieht große Chancen im Wirtschaftstourismus

share
Arbeitsgespräch am Marienmarkt / Foto: Daniel Hinterramskogler
Bürgermeister Klaus Schneeberger, Reef & Beef Chefin Piroska Weiss, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, Wiener Alpen Geschäftsführerin Mariella Klement-KapellerFoto: Daniel Hinterramskogler

Arbeitsgespräch über die weitere touristische Entwicklung Wiener Neustadts

Landesrat Jochen Danninger und Bürgermeister Schneeberger orten Potential im Bereich Tagungen und Kongresse.

Landesrat Jochen Danninger, Bürgermeister Klaus Schneeberger und Mariella Klement-Kapeller, Geschäftsführerin der Destination Wiener Alpen in Niederösterreich, trafen kürzlich zum zusammen. Im „Reef & Beef“ am Marienmarkt erörterten sie vor allem die Entwicklungsmöglichkeiten der Stadt im Bereich des Wirtschaftstourismus.

Knotenpunkt Convention Bureau

„Wiener Neustadt ist es gelungen, den Schwung des Landesausstellungsjahres 2019 mitzunehmen und sich als Kulturzentrum von überregionaler Bedeutung zu etablieren. Eine wichtige Rolle spielen dabei die revitalisierten Kasematten. Sie sind unter anderem Schauplatz des neuen, hochkarätigen Bösendorfer Festivals. Nun wollen wir die nächsten Schritte setzen. Wir sehen hier in Wiener Neustadt noch großes Potential im Bereich Tagungen und Kongresse. Gerade mit der Vielzahl an international tätigen Firmen und der guten öffentlichen Anbindung auch an die Bundeshauptstadt Wien hat der Wirtschaftstourismus einen großen Wachstumsmarkt vor sich. Mit dem Convention Bureau Wiener Neustadt haben wir dafür den erforderlichen Knotenpunkt geschaffen und ein Impulsprogramm aufgelegt, um den Wirtschaftstourismus in Niederösterreich heuer besonders zu unterstützen“, erklärte Landesrat Jochen Danninger.

Kultur, Kaiser, Kulinarik, Kongresse

Ergänzend führte Bürgermeister Klaus Schneeberger aus: „Unser Ansatz in Wiener Neustadt ist es, die 4 K – Kultur, Kaiser, Kulinarik, Kongresse – in den Mittelpunkt zu stellen. Mit Kaiser Maximilian und der Burg haben wir genauso ein Aushängeschild wie mit dem breit gefächerten kulturellen Programm in den Kasematten und im Museum St. Peter an der Sperr. Die Kasematten entwickeln sich zunehmend zum Hotspot für Kongresse und Tagungen. Den touristischen Genuss rundet das kulinarische Angebot ab, das vom urigen Würstelstand bis zum Haubenlokal reicht. Kurzum: Wiener Neustadt – die Stadt in Bewegung!”

Erlebnisse vor der Haustüre

„Wiener Neustadt liegt zum einen an der (Welt-)Kulturachse Semmering, einem Entwicklungsthema von internationaler Bedeutung für die Wiener Alpen. Zum anderen besetzt die Stadt drei unserer wichtigen Kompetenzfelder. Neben der Kultur und der Kulinarik sind das die vielseitigen Outdoor-Erlebnisse – vom Radfahren am EuroVelo9 über die Verbindung von Kultur und Sport beim Museumsradeln bis hin zum Wandern am Rosalia Rundweg“, betonte Mariella Klement-Kapeller, Geschäftsführerin der Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH.

Das Arbeitsgespräch fand im Restaurant „Reef & Beef“ am Marienmarkt in Wiener Neustadt statt. Gastgeberin Piroska Weiss bietet in ihrem eleganten Fisch und Grill Restaurant einen exzellenten Service – vom Tagesteller bis hin zu kleineren Feiern. Der bequeme Lounge-Bereich lädt zum Genießen exquisiter Gaumenfreuden, einem Cocktail oder Kaffee ein.

Tourismusstrategie 2025 / Foto: Wiener Alpen/Christian Kremsl

Wiener Alpen: „Tourismusstrategie 2025“ präsentiert

Regional