Wie­ner Neu­stadt: Lan­des­rat Dan­nin­ger be­such­te Air­bor­ne Tech­no­lo­gies

share
Airborne Technologies / Foto: © NLK Burchhart
Von rechts nach links: Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Wolfgang Grumeth (Airborne Technologies) und Bürgermeister Klaus SchneebergerFoto: © NLK Burchhart

Be­such bei High­tech-Be­trieb für den Luft­fahrt­be­reich

Wiener Neustadt hat im Bereich Luftfahrt eine lange Tradition und ist heute ein bedeutendes Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Österreich.

Zu den Global Playern, die am Standort angesiedelt sind, zählt auch die Airborne Technologies GmbH. Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger stattete dem Hightech-Unternehmen gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Schneeberger und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki einen Betriebsbesuch ab.

Zahlreiche “Hidden Champions“

„Niederösterreich hat sich nicht nur als hochtechnologischer Innovations-, Forschungs- und Entwicklungsstandort national und international einen Namen gemacht, sondern bei uns haben auch zahlreich Hidden Champions ihren Firmensitz – also Unternehmen, die weltweit zu den Branchenleadern zählen, in der Öffentlichkeit aber wenig bekannt sind. Airborne Technologies aus Wiener Neustadt ist so ein Unternehmen und es ist mehr als beeindruckend, was hier entwickelt wird und wo die Technologie aus Niederösterreich überall zum Einsatz kommt“, zeigt sich Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger bei seinem Besuch am Unternehmensstandort beeindruckt.

Aufrüstung von Flugzeugen

Das Hauptgeschäftsfeld der 2008 gegründeten Airborne Technologies GmbH ist die Aufrüstung von Flugzeugen und Hubschraubern zu hochpräzisen fliegenden Plattformen für Spezialanforderungen. Den Einsatzmöglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Chief Executive Officer Wolfgang Grumeth: „Oft geht es um Vermessungen der Erde aus der Luft – zum Beispiel, um Bodenschätze aufzuspüren oder auch um Pipelines oder Stromtrassen zu überwachen, aber auch bei der Vermessung von Städten oder bei der Küstenüberwachung kommen unsere Systeme zum Einsatz.“ Dabei ist es das erklärte Ziel des Unternehmens, den Kunden aus aller Welt Komplettlösungen anzubieten. Wie erfolgreich diese Strategie ist, spiegelt sich auch in den Mitarbeiterzahlen wider: 2008 wurde mit rund 10 Personen gestartet, heute aber rund 50 hochspezialisierte Fachkräfte am Wr. Neustädter Firmensitz.

114 Jahre Luftfahrtgeschichte

Bürgermeister von Wr. Neustadt Klaus Schneeberger: „In Wiener Neustadt hat vor 114 Jahren die Geschichte der heimischen Luftfahrt ihren Anfang genommen. Heute hat die Stadt eine erfolgreiche Transformation vom reinen Industriestandort zu einem international renommierten Hightech-Zentrum hinter sich – ein Weg, den wir konsequent weiterverfolgen. Der Erfolg von innovativen, technologieorientierten Unternehmen wie Airborne Technologies ist der beste Beweis dafür, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen – Richtung Zukunft.“

Partnerschaft AIRlabs-Austria & WKÖ / Foto: © NLK Reinberger

WKÖ und AIRlabs Austria arbeiten an Drohnen-Testinfrastruktur

Wirtschaft