Schick­sal der Fri­sör­ket­te Klier in Nie­der­ös­ter­reich be­sie­gelt

share
Friseur Waschbecken / Foto:  Christiane Brand / Pixabay
Foto: Christiane Brand / Pixabay

Wie­ner Neu­stadt: Fi­lia­le im Fischa­park schlie­ßt

Der zweite Lockdown gibt der bereits kurz zuvor in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen und österreichweit tätigen Frisör Klier GmbH den Rest.

Wie der Kreditschutzuverband (KSV)1870 mitteilt, müssen jetzt auch die bisher noch verbliebenen Standorte sowie die Verwaltung in Bergheim bei Salzburg geschlossen werden. In Niederösterreich sind davon drei Filialen im Fischapark Wiener Neustadt, im City Center Schrems sowie im Fachmarktzentrum Zwettl betroffen. Schon zuvor hatten zwei Salons in der SCS Vösendorf sowie im Einkaufszentrum G3 Gerasdorf die Rollbalken heruntergefahren.

Zweiter Lockdown war ausschlaggebend

Die Schließung dieser Filialen ist durch einen Gerichtsbeschluss am Landesgericht Salzburg am 23. Oktober 2020 abgesegnet worden. Mit dem nunmehrigen zweiten Lockdown habe sich die Ausganssituation „erheblich geändert“, wie es heißt. Ein weiterer Fortbetrieb der Standorte hätte einen erhöhten Ausfall bei den Gläubigern bewirkt. Das Verwertungsverfahren ist bereits eingeleitet, so der KSV1870. Zudem sei die Masseunzulänglichkeit der Konkursmasse angezeigt worden.