Mül­ler-Fi­lia­le in Wr. Neu­stadt bleibt bis Jah­res­en­de

share
Drogerie Müller / Foto: Wiener Neustadt/Weller
Die Müller-Filiale in der neu gestalteten Fußgängerzone Wiener Straße.Foto: Wiener Neustadt/Weller

Ver­hand­lun­gen lau­fen – lang­fris­ti­ger Fort­be­stand in der In­nen­stadt frag­wür­dig

Nach der öffentlichen Bekanntmachung der Gründe, die den Verbleib der Drogeriekette Müller in der Wiener Neustädter Innenstadt unmöglich machen, nämlich ein Sideletter zum Mietvertrag der Firma Müller in der Merkur City, hat sich Firmeneigentümer Erwin Müller nochmals persönlich eingeschaltet.

Nach der öffentlichen Bekanntmachung der Gründe, die den Verbleib der Drogeriekette Müller in der Wiener Neustädter Innenstadt unmöglich machen, nämlich ein Sideletter zum Mietvertrag der Firma Müller in der Merkur City, hat sich Firmeneigentümer Erwin Müller nochmals persönlich eingeschaltet.

Um der Stadt Wiener Neustadt in den Verhandlungen mit dem Eigentümer der Merkur City mehr Zeit zu verschaffen, bleibt die Müller-Filiale in der Wiener Neustädter Innenstadt bis Ende Dezember 2018 bestehen.

Zeitfenster für Verhandlungen

In intensiven Verhandlungen zwischen dem Eigentümer der Liegenschaft und der Firma Müller konnte Bürgermeister Klaus Schneeberger diesen Status fixieren. „Ich bedanke mich bei Herrn Müller, dass er dieses Zeitfenster für uns möglich gemacht hat und ich danke dem Vermieter, dass er für diesen Zeitraum eine sehr moderate Miete akzeptiert. Nun setzen wir alles daran, mit dem Eigentümer der Merkur City eine Einigung zu erzielen, damit die Drogerie auch langfristig in der Innenstadt bleiben kann“, informiert der Bürgermeister.

Auch die Konsumenten sind gefordert

„Der Zusammenhalt in der Stadt Wiener Neustadt ist seit dem Auftauchen des Sideletters zum Mietvertrag von Müller in der Merkur City so stark, wie noch nie. Die facebook-Gruppe „Meine Innenstadt WN“ wächst tagtäglich, und hunderte begeisterte Innenstadt-Fans haben hier bereits Fotos vom Einkaufen in der Innenstadt gepostet. Gleichzeitig haben alle im Gemeinderat vertretenen Parteien in der Sitzung am Montag einen gemeinsamen Antrag für die Innenstadt beschlossen. Der Ball liegt nun bei den Konsumentinnen und Konsumenten, auch tatsächlich bei Müller und unseren Innenstadt-Kaufleuten einzukaufen, sowie beim Eigentümer der Merkur City, indem er einlenkt und ein Nebeneinander statt dem Gegeneinander möglich macht“, so Schneeberger abschließend.