Mehr Raum für neue „ac­cent(e)“ im RIZ Wr. Neu­stadt

share

Das im RIZ Wr. Neustadt beheimatete niederösterreichische AplusB Zentrum accent bringt seit 2006 innovative und technologieintensive Ideen zum Wachsen. accent unterstützt Gründer mit einem interessanten Förderpaket und intensivem Coaching in der Aufbauphase. Durch den Umbau im RIZ stehen innovativen Gründern nun auch erstmals Büros direkt im accent zur Verfügung. 300 m² für Innovation und Technologie wurden gestern Nachmittag von Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav eröffnet.

Innovative und technologieorientierte Ideen zum Wachsen und zu einer erfolgreichen Umsetzung zu bringen ist das Ziel des accent Gründerservice. In einem eineinhalbjährigen Programm unterstützen erfahrene Inkubationsmanager angehende Unternehmer bei der Realisierung ihrer Gründungsidee. Dies geschieht durch umfassende finanzielle Unterstützung sowie durch begleitendes Coaching. Internationale Beispiele zeigen, dass sich Ideen noch besser in einem Inkubator entwickeln können, wo Gründer und Gründerberater unter einem Dach arbeiten und Unterstützung auf kurzem Weg passieren kann. Ein Schritt in diese Richtung wurde am accent-Standort Wr. Neustadt mit einem großräumigen Umbau gesetzt. Für accent und seine betreuten Gründer stehen durch den Umbau nun 300 m² moderne Büroeinheiten zur Verfügung.

„Innovation, Technologie und Unternehmensgründung sind wesentliche Stoßrichtungen der ‚Wirtschaftsstrategie Niederösterreich 2015‘. Alle drei finden sich im accent Gründerservice und der RIZ Gründerberatung wieder, die damit wichtige Maßnahmen der niederösterreichischen Wirtschaftspolitik sind“, betonte Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav bei der Eröffnung.

Bisher wurden von accent fast 50 Unternehmensgründungen im Bereich Technologie und Innovation begleitet und dabei mehr als 250 Arbeitsplätze geschaffen. Aktuelle Erfolgsbeispiele sind der letzte Sieger des österreichweiten Businessplanwettbewerbs i2b, die Firma Card Skid, die Kernaussagen von Fachbüchern über eine Handy-App zur Verfügung stellt, oder die Firma PIM, die passgenaue Herz-Stents entwickelt.

„Wir sehen derzeit einen starken Anstieg an innovativen und technologieintensiven Gründungsideen und erwarten durch unseren neuen Inkubator im RIZ eine zusätzliche Dynamik“ freut sich Mag Michael Moll, Geschäftsführer des accent. „Durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Gesellschaftern und Partnern, dem RIZ sowie der NÖBEG und tecnet, können wir Gründern ein in Österreich einzigartiges Leistungsangebot machen.“

RIZ, Niederösterreichs Gründeragentur, ist Gesellschafter und Partner von accent. RIZGeschäftsführerin Mag. Petra Patzelt freut sich auf innovative neue UnternehmerInnen im Neustädter Gründerzentrum: „RIZ und accent arbeiten hier seit Jahren Hand in Hand und haben beim Thema Unternehmensgründung viele Berührungspunkte. Wir freuen uns, jetzt noch optimalere Startbedingungen für Gründer und Jungunternehmer mit visionären Projekten anbieten zu können.“

Nähere Informationen zu accent und RIZ gibt es unter www.accent.at und www.riz.at.