Alle Geschäfte im Fischapark sperren wieder auf

share
Fischapark Wiener Neustadt / Foto: © Michael Mazohl
Foto: © Michael Mazohl

Wiener Neustadt: Erster Schritt in Richtung Vollbetrieb ab 2. Mai

Auch im Fischapark tritt die Verordnung der Bundesregierung zur schrittweisen Lockerung im Handel ab 2. Mai in Kraft.

Waren bislang lediglich die Nahversorgungsbetriebe im Center geöffnet, stehen den Besuchern ab 2. Mai wieder alle 100 Geschäfte, die Waren verkaufen sowie Dienstleister wochentags mindestens von 10 – 18 Uhr zur Verfügung, samstags von 09 – 18 Uhr. Interspar erweitert seine Öffnungszeiten wieder auf 08.00 – 20.00 Uhr.

Ebenso nutzen einige andere Magnetbetriebe die Möglichkeit des verlängerten Offenhaltens. Media Markt, H&M, New Yorker und Nespresso öffnen wie gewohnt wochentags von 09.00 – 19.00 Uhr, samstags von 09.00 – 18 Uhr.

Regeln und Maßnahmen im Fischapark

In den Shops im Center gelten die gleichen Maßnahmen für Personal und Kunden, wie in jenen Shops, die schon nach Ostern öffnen konnten, beispielsweise das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken, die Abstandsregel von 1 Meter sowie regelmäßiges Händewaschen und –desinfektion. Den Kunden stehen dafür zusätzliche Desinfektionsspender im Center zur Verfügung. Am 2.5. werden bei Bedarf – solange der Vorrat reicht – Mund-Nasen-Schutz-Masken kostenlos in der Mall durch Sicherheitspersonal ausgegeben, sofern Besucher ihre eigene Schutzmaske nicht mit sich tragen. Auf die Einhaltung der Maßnahmen wird kommunikativ sicht- und hörbar im gesamten Center hingewiesen.

Mehr Personal für Hygienemaßnahmen

„Der Aufenthalt in unserem Center soll wie bisher in angenehmer und entspannter Atmosphäre erfolgen. Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Händlern und Dienstleistern auf die Besucher und werden dafür sorgen, dass sie sich wohlfühlen“, meint Center-Manager Komm.-Rat Christian Stagl.

Die bereits vor dem Auftreten des Coronavirus hohen Hygiene-Standards im FISCHAPARK werden durch zusätzliches Personal weiter erhöht. So werden Touchpoints wie Armaturen, Geländer- und Rolltreppengriffe, Bankomattastaturen und Liftknöpfe noch häufiger als bisher gereinigt bzw. auch desinfiziert.

Niederösterreichs Reisebüros steht das Wasser bis zum Hals

Wirtschaft