Startseite Wirtschaft Ausbildung Fachkräftemangel in Wr. Neustadt – eine Analyse von AMS-Leiter Kücükyasar

Fachkräftemangel in Wr. Neustadt – eine Analyse von AMS-Leiter Kücükyasar

Gemeinsam neue Fachkräfte ausbilden

Dieser Artikel wurde vor 1 Jahr veröffentlicht. (Letztes Update vor: 1 Jahr)

Regionale Betriebe suchen händeringend Fachkräfte. Viele Brachen sind betroffen und eine Entspannung ist nicht in Sicht. Auf der anderen Seite gibt es viele Beschäftigte sowie arbeitslose Menschen, die keine Ausbildung haben.

„Der Fachkräftemangel bleibt über alle Branchen hinweg eine große Herausforderung. Die alternde Gesellschaft sowie der steigende Anteil der Teilzeitbeschäftigung sind die Hauptgründe. Der demografische Wandel verstärkt die Engpässe im Fachkräftebereich. In den nächsten Jahren werden große Alterskohorten aus dem Jobmarkt ausscheiden und kleinere Kohorten nachrücken“, so der Leiter des AMS Wiener Neustadt.

Aktuell sind rund 53.000 Wr. NeustädterInnen in Beschäftigung. Von diesen beschäftigten Menschen werden nach gegenwärtigen Vorausberechnungen 18.000 in den nächsten 10 bis 15 Jahren in Pension gehen. Das sind rund 30 Prozent der Beschäftigten. Hinzu kommt, dass wenige Jugendliche nachkommen, zumal die jüngeren Alterskohorten deutlich kleiner sind und junge Menschen im Vergleich zu Früher länger brauchen bis sie am Arbeitsmarkt fußfassen. Viele junge Menschen machen eine höhere Ausbildung als ihre Eltern- oder Großelterngeneration und brauchen daher mehr Zeit bis sie eine Arbeit aufnehmen.

Steigende Teilzeitbeschäftigung

Auf der anderen Seite folgen immer mehr Menschen dem neuen Trend der Teilzeitbeschäftigung, vor allem Frauen würden lieber nur noch halbtags arbeiten, erklärt Kücükyasar in einer Aussendung. Obwohl sich die Zahl der Beschäftigten in Wiener Neustadt zwischen 2017 bis 2023 von 47.000 auf 53.000 erhöht hat, ist aber der Anteil Teilzeitbeschäftigter unter den unselbständig Erwerbstätigen sehr hoch. Jede zweite Frau arbeitet Teilzeit. 51 Prozent der Frauen im Bezirk Wiener Neustadt und 47 Prozent der Frauen in der Stadt Wiener Neustadt arbeitet Teilzeit. 2011 waren noch 40 Prozent der Frauen in Teilzeit. Bei den Männern ist dieser Anteil deutlich geringer und zwar 10 Prozent im Bezirk und 13 Prozent in der Stadt. Tendenz auch hier bei Männern steigend (2011: 8 Prozent)

Fachkräfteausbildung des AMS

„Um den allgemeinen Arbeitskräftebedarf und im speziellen den Fachkräftebedarf der Betriebe zu decken, wird auch 2023 die Fachkräfteintensivausbildung im Fokus des AMS Wr. Neustadt bleiben“, sagt der AMS-Leiter. Gelingen soll das mit einem vielfältigen Portfolio an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für arbeitslose Menschen. Die Branchen Gesundheit, Pflege, Gastronomie sowie Elektronik und Metall werden weiterhin im Fokus des Arbeitsmarktservice Wiener Neustadt bleiben. „Wir setzen weiterhin auf die Ausbildung von Fachkräften und die Qualifizierung von Jobsuchenden. Dieses Ziel setzen wir gemeinsam mit der Wirtschaft um. Allein im letzten Jahre haben 275 Arbeitslose eine Ausbildung über das AMS gemacht, die mit einem Lehrabschluss endet“, so Kücükyasar.

„Bei bewährten Modellen wie Arbeitsplatznahen Qualifizierungen haben unsere Neustädter Betriebe volles Mitspracherecht“, unterstreicht der Leiter AMS, Mevlüt Kücükyasar und weiter: „die betroffenen ArbeitgeberInnen suchen selbst Ihre künftige Fachkraft unter interessierten BewerberInnen aus. Gemeinsam legen wir maßgeschneidert die konkreten Inhalte der Schulung fest. So versuchen wir gemeinsam mit den regionalen Betrieben dem Fachkräfteengpass in vielen Branchen entgegen zu treten.“
Ausbildung von Lehrlingen

Lehrlinge mit Zukunft

Die Ausbildung von Lehrlingen ist Kücükyasar ein weiteres großes Anliegen. „Vor diesem Hintergrund bietet das AMS den Jugendlich im BerufsInfoZentrum einen bestmöglichen Überblick über Berufe mit Zukunft und die dazugehörige Ausbildung oder Lehre“. 2022 haben viele Wr. Neustädter Betriebe Lehrstellen über das AMS ausgeschrieben. Rund 320 beim AMS vorgemerkte Jugendliche konnten durch die Beratung und Vermittlung des AMS eine betriebliche Lehre aufnehmen. „Diese Zahl wird im heurigen Jahr höher ausfallen“, prognostiziert der AMS-Leiter.

aktuelle Jobangebote in Wiener Neustadt

Lebenshilfe Niederösterreich gemeinnützige GmbH, Wr. Neustadt / Wr. Neudorf

Arbeitsassistenz (m/w/d) - Region Wr. Neustadt und Wr.

Feste Anstellung
Airborne Technologies GmbH, Wr. Neustadt

Konstrukteur(in) (w/m/x)

Feste Anstellung
ZKW Lichtsysteme GmbH, Wiener Neustadt

Hardware Design Engineer

Hilfswerk Niederösterreich Betriebs GmbH, Wiener Neustadt/Stadt

Psychotherapeut*in (w/m/d)

Feste Anstellung
ODÖRFER Haustechnik KG, Wiener Neustadt I Graz I Klagenfurt

Lehre Bürokauffrau/-mann im Großhandel

Ausbildung, Lehre o.ä.
ÖSB Gruppe, Wiener Neustadt & St. Pölten

Berater*in / Trainer*in für berufliche Integration (NÖ)

Feste Anstellung
ODÖRFER Haustechnik KG, Wiener Neustadt I Graz I Klagenfurt

Lehre Betriebslogistikkauffrau/-mann

Ausbildung, Lehre o.ä.
TRANSFER Personalmanagement, Wr,Neustadt

Lagermitarbeiter (m/w/d)

Feste Anstellung
Cookie Consent mit Real Cookie Banner