Wiener Neustadt: Gewinner der diesjährigen Frühjahrsputz-Aktion gekürt

share
Gewinner Frühjahrsputzaktion / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl und Abfallberater Manfred Seidl mit Familie Witetschka und Familie Nowak aus Wiener Neustadt.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

In Wiener Neustadt wird täglich rund eine Tonne Müll illegal entsorgt

Unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen war von März bis Juni im Rahmen des “NÖ Frühjahrsputzes“ wieder eine Vielzahl an Freiwilligen im Einsatz, um Abfall und Unrat aus der Natur aufzusammeln.

Die von den NÖ Umweltverbänden und dem Land NÖ im Jahr 2006 gestartete Aktion ist die größte Umweltaktion des Landes – jedes Jahr werden so rund 200 Tonnen Müll aus der Landschaft in Niederösterreich geholt.

Gewinnspiel für die fleißigen Helfer

Seitens der NÖ Umweltverbände wurde im Rahmen dieser Aktion heuer auch ein Gewinnspiel für die fleißigen Helfer angeboten – mit ein bisschen Glück konnte man sich dabei ein Genusspaket (Koch-Kunst-Buch, Picknickkorb samt Porzellan-Geschirr und Besteck für 2 Personen und 30-Euro-Gutschein von „So schmeckt NÖ“) sichern. Die Gewinner, die sich auf der Plattform „stopplittering“ für die Teilnahme an der Frühjahrsputzaktion angemeldet haben, bekamen am gestrigen Dienstag von LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl und den Vertretern der Wiener Neustädter Abfallwirtschaft ihre Preise überreicht: Familie Nowak, Familie Witetschka und Familie Gruber aus Wiener Neustadt, sowie Familie Ringhofer aus Lichtenwörth.

Das neue Wertstoffsammelzentrum

“Allein im Stadtgebiet von Wiener Neustadt wird täglich rund eine Tonne Müll illegal entsorgt – dabei bietet die Abfallwirtschaft etwa mit dem neuen Wertstoffsammelzentrum in der Heideansiedlung eine ganz einfache, flexible Möglichkeit der Müllentsorgung an. Umso erfreulicher ist es aber, wenn Freiwillige aus Stadt und Land den illegalen Ablagerungen den Kampf ansagen und sich im Rahmen der Frühjahrsputz-Aktion organisieren, um die Natur von Abfällen zu befreien. Ich bedanke mich daher ganz herzlich für den freiwilligen Einsatz, der dieses Jahr nicht nur ein Gewinn für die Umwelt ist, und wünsche den Gewinnerinnen und Gewinnern viel Freude mit ihren Preisen“, so LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl.

Service-Card / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wiener Neustadt: Entsorgung 2.0 mit der neuen „Service Card“

Umwelt