„Stim­men der Ver­nunft“ – ein Buch ge­gen die Ost­um­fah­rung

share
Buchpräsentation / Foto: Franz Baldauf
Buchpräsentation "Stimmen der Vernunft"Foto: Franz Baldauf

Wie­ner Neu­stadt: Buch­prä­sen­ta­ti­on zu ei­nem hei­ßen The­ma

Prof. Werner Schulze lud als Herausgeber ins Bildungshaus St. Bernhard, um ein Buch der Plattform “Vernunft statt Ostumfahrung“.

60 Statements gegen das Verkehrsprojekt

In dem 42 Seiten starken Büchlein werden die rund 60 mutigen, kompetenten und interessanten Statements gegen die “Ostumfahrung Wiener Neustadt“ präsentiert, angereichert mit vielen Informationen und Fotos.

Nach einem aktuellen Überblick zur Situation hielt Prof. Schulze einen Vortrag über Vernunft und Starrsinn am Beispiel dieses Straßenprojekts aus den 1970ern.
Ruth Linauer betonte, dass sie aus Respekt vor der Natur GEGEN die “Ostumfahrung“ sei und Ex-Unternehmer Karl Lianuer präsentierte seine Vision FÜR ein lebenswertes Wiener Neustadts mit einer lebendigen Innenstadt und deutlich weniger Straßenverkehr.

Angeregte Publikumsdiskussion

Im Anschluss gab es viele Fragen und Ideen aus dem Publikum – Helmut Buzzi moderierte die interessante Diskussion. Prominente Wortmeldungen kamen von der ehemaligen Stadträtin Isabella Siedl, vom Gynäkologen Max Stiglbauer und von Naturfreunde-Chef Horst Pammer.

Die 100 Bücher waren im Nu vergriffen, eine weitere Tranche geht an PolitikerInnen und EntscheidungsträgerInnen der Stadt.

Vor dem Bundesverwaltungsgericht / Foto: zVg.

Kampf gegen die Ostumfahrung am Bundesverwaltungsgericht

Umwelt