Kin­der­buch und Co­mic ge­gen um­strit­te­ne Ost­um­fah­rung

share
Kinderbuch und Comic gegen umstrittene Ost"Umfahrung" / Foto: privat
Die Neustädter Architektin und Kinderbuch-Autorin Martina Feirer mit Elisabeth und Christoph.Foto: privat

Wie­ner Neu­stadt: Buch und Heft sol­len Kin­dern Mut ma­chen

Die Neustädter Architektin Martina Feirer verfasste das Kinderbüchlein „Poldi Ziesel und Lea Libelle“ sowie das Manga-Comicheft „Ostumfahrung – No way to the future“.

Beruflich beschäftigt sich die Wiener Neustädter Architektin Martina Feirer mit energieeffizienten Gebäuden. Ihr Blick geht dabei weit in die Zukunft. Privat engagiert sie sich gegen die heiß umstrittene Ostumfahrung, die auf Planungen aus den 1970er-Jahren beruht.

„Unsere Kinder und Enkelkinder müssen mit den Entscheidungen, die wir heute treffen, leben. Sie sollen erfahren, dass in ihrer Nachbarschaft ein Straßenprojekt durch ein Naturschutzgebiet und über fruchtbare Äcker geplant ist. Gleichzeitig möchte ich ihnen aber Mut machen und zeigen, dass man solche Projekte nicht einfach hinnehmen muss, sondern aktiv dagegen etwas tun kann. Deshalb habe ich zu Bleistift und Papier gegriffen und ein Kinderbuch sowie einen Comic für Jugendliche verfasst“, so Martina Feirer.

Es ist übrigens nicht das erste Kinderbuch der zweifachen Mutter. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Alexandra Frankel hat sie das vielfach prämierte und bereits in 8 Sprachen erhältliche Kinderbuch „Wir bauen ein Passivhaus“ geschrieben.

Folgen des Straßenbauprojekts unterhaltsam und spielerisch erklärt

Im Kinderbüchlein „Poldi Ziesel und Lea Libelle“ erzählen die beiden sympathischen, aber gefährdeten Tiere, wie wir gemeinsam ihr Zuhause, das Natura2000-Schutzgebiet der Warmen Fischa retten können. Im Manga-Comicheft „Ostumfahrung – No way to the future“ führen Lea, Max und Zak mit flotten Sprüchen durch die Geschichte. Die drei Freunde erforschen die Au und die Felder, die durch das Straßenbauprojekt zerstört werden sollen und beschließen, sich dagegen zu engagieren.

Buch und Comicheft sind kostenlos erhältlich

Das Kinderbüchlein wird derzeit in einer Erstauflage von 3.300 Stück in Wiener Neustadt verschenkt, das Manga-Comicheft wird in einer selbst hergestellten Kleinauflage verteilt. Beides kann auf der Website von Vernunft statt Ostumfahrung heruntergeladen werden.

Mahnmal Ostumfahrung / Foto: Vernunft statt Ostumfahrung

Ostumfahrung: 11 Meter hohes Mahnmal aufgestellt

Umwelt