In­itia­ti­ve ge­gen Ost­um­fah­rung lädt zu ei­ner lehr­rei­chen Rad­tour

share
Ostumfahrung-Radtour / Foto: Radlobby
Die OrganisatorInnen der Radtour: Christine Nemeth (Radlobby) sowie Christoph Watz (l.) und Karl Linauer (r.) von der Initiative Vernunft statt Ost"Umfahrung".Foto: Radlobby

Er­kun­dungs­tour am 8. Mai zu 7 aus­ge­wähl­ten Plät­zen

Plattform Vernunft statt Ost’Umfahrung‘ und Radlobby wollen die Marketing-Gags von Stadt und Land aufdecken.

Wiener Neustadt ist Klima– und Energiemodellregion, Klimabündnis-Gemeinde und seit kurzem auch dem Bodenbündnis beigetreten. Medial wird die Radverkehrsoffensive ausgerufen, werbewirksam der Baustopp und die Baumschutzverordnung als Erfolg gegen die Bodenversiegelung verkauft. “Aber wie passt dieses ’Öko-Mascherl‘ mit der Realität zusammen?“ Das fragen die Radlobby und die Plattform Vernunft statt Ost’Umfahrung‘ – und laden am 8. Mai zur Erkundungstour. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Hauptplatz Wiener Neustadt.

Erkundungstour zur Ostumfahrung

“Sieben derzeit noch schöne und interessante Plätze in unserer Stadt werden besichtigt. Wir zeigen ganz konkret auf, wie die Polit-Marketing-Gags funktionieren. Was einerseits großspurig, unter anderem mit teuren Werbevideos, der Bevölkerung versprochen wird und wie völlig anders die Realität aussieht. Der Ausflug ist auch für Familien mit Kindern geeignet. Für die Kleinen gibt’s einen Sammelpass mit Stickern und am Ende eine süße Überraschung.“, so die Organisatoren in einer Aussendung.

Die Route der 13km langen Tour:

  1. Hauptplatz (14.30)  Civitas Nova
  2. Wiener Neustädter Kanal
  3. Hofer Bio Mühle – Hauptplatz Lichtenwörth (Jausenpause, 16.00)
  4. Fischabach
  5. Stadionstraße
  6. Hauptplatz (Eis-Greissler, 17.30)

Protest gegen Ostumfahrung wird immer größer

Der Widerstand gegen das Projekt aus den 1970er-Jahren wird immer größer. Bereits über 4.000 Menschen haben on- und offline die Petition gegen die Ost’Umfahrung‘ unterschrieben. Immer mehr “Stimmen der Vernunft” aus allen Lebensbereichen melden sich mit sehr persönlichen und ausführlichen Statements zu Wort.

Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof / Foto: privat

Ostumfahrung wird ein Fall für den Verfassungsgerichtshof

Umwelt