Wald­brand: Flug­po­li­zei un­ter­stütz­te Lösch­ar­bei­ten im Föh­ren­wald

share
Flugpolizei im Einsatz / Foto: ©  BMI
Foto: © BMI

300 Ein­satz­kräf­te von 50 Feu­er­weh­ren wa­ren im Ein­satz

Hubschrauber der Flugpolizei des Innenministeriums unterstützten bei einer Waldbrandbekämpfung am 7. und 8. April 2020 im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich.

Großbrand auf einer Fläche von 50 Hektar

Am 7. April 2020, gegen 14:30 Uhr, brach im Föhrenwald bei Saubersdorf ein Waldbrand mit einem Ausmaß von ca. 50 Hektar aus. Drei Hubschrauber der Flugpolizei des Innenministeriums kämpften mit ca. 300 Feuerwehrmitgliedern sowie dem NÖ Feuerwehrflugdienst gegen die Flammen an. Starker Wind und die Rauchentwicklung erschwerten die Löscharbeiten. Zur Wiederbetankung der Hubschrauber wurde vom NÖ Landesfeuerwehrverband eine mobile Tankstelle mit 5.000 Litern Kerosin zum Einsatzort entsendet.

Gezielte Löschwasserabwürfe

Die Löscharbeiten wurden am 8. April 2020 fortgesetzt. In Verbindung mit den Bodentruppen des Feuerwehrflugdienstes konnten auf Grund gezielter Löschwasserabwürfe durch die Hubschrauber die Brandherde und Glutnester gelöscht und durch die Feuerwehreinsatzleitung am frühen Nachmittag Brandaus gegeben werden. Es waren drei Hubschrauber der Flugpolizei im Einsatz. An beiden Tagen wurden ca. 250.000 Liter Wasser zum Waldbrand transportiert und abgeworfen.

Waldbrand bei Saubersdorf / Foto: pixabay

Großbrand im Föhrenwald – 50 Feuerwehren im Einsatz

Regional