Sollenau: warf sich Vater mit seiner Tochter vor den Zug?

share
Polizei-Absperrung / ©  Paul-Georg Meister / pixelio.de
© Paul-Georg Meister / pixelio.de

Wiener Neustadt Land: Verdacht auf Mord und Selbstmord

Die Bediensteten der Polizeiinspektion Sollenau wurden am 11. Jänner 2022, gegen 22.40 Uhr, zu einem Unfall auf der Südbahnstrecke im Marktgemeindegebiet von Sollenau entsandt.

Tragische Szene an der Südbahn

Nach den ersten Erhebungen vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein 38-Jähriger mit seiner 6-jährigen Tochter vor einen herannahenden Zug, der in Fahrtrichtung Wien unterwegs war, begeben haben soll. Es besteht der Verdacht des Mordes mit gleichzeitigem Suizid. Hinsichtlich des Tatherganges werden noch weitere Ermittlungen durchgeführt.

Die Bediensteten des Landeskriminalamt Niederösterreich, Assistenzbereich Tatort, haben die Ermittlungen zur eindeutigen Klärung der Identitäten der beiden Verstorbenen übernommen.