Eg­gen­dorf: schwe­rer Un­fall beim Flow-Fes­ti­val

share
Christophorus Verkehrsunfall / Foto: Haeferl - Eigenes Werk (CC BY-SA 3.0)
(Symbolbild)Foto: Haeferl - Eigenes Werk (CC BY-SA 3.0)

1.000 Li­ter Tanks fie­len auf Fes­ti­val-Mit­ar­bei­ter

Ein 25-Jähriger Arbeiter wurde am 8. Juli 2019, gegen 11:00 Uhr, bei Abbauarbeiten am Gelände des Festivals schwer verletzt.

Der Arbeiter versuchte zwei auf einem Stapler transportierte Urintanks mit den Händen abzustützen. Dabei kippten die beiden mit etwa 1.000 Liter gefüllten Tanks um und stürzten auf den Arbeiter. Die Tanks wurden vom Staplerfahrer sofort vom Verletzten weggehoben und zwei zufällig anwesende Krankenschwestern leisteten bis zum Eintreffen der Rettung Erste Hilfe.

Christophorus 3 im Einsatz

Der Arbeiter wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 mit schweren Verletzungen in das Unfallkrankenhaus Meidling geflogen.

Der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wird berichtet. Das zuständige Arbeitsinspektorat wurde in die Erhebungen eingebunden.

Zahlreiche Führerschein-Abnahmen

Das Flow-Festival ist ein beliebtes Goa-Event, das in unmittelbarer Nähe zum Tritolwerk seine Heimat hat und heuer sein 10-jähriges Bestehen feierte. Unter der Leitung des Bezirkspolizeikommandos Wiener Neustadt Bezirk wurden vom 5. bis 8. Juli 2019 im Raum Eggendorf Schwerpunktkontrollen auf Drogen im Straßenverkehr durchgeführt. Während der Kontrollzeiten herrschte reger Zu- und Abstrom zum Jubiläumsfestival. Bei insgesamt 63 Lenkern wurde Fahrunfähigkeit durch Suchtgiftbeeinträchtigung festgestellt und der Führerschein vorläufig abgenommen. Zusätzlich wurden zwei alkoholisierte und ein übermüdeter Lenker angehalten, und der Bezirkshauptmannschaft 14 Anzeigen zu sonstigen Übertretungen im Verkehrsbereich erstattet.

ÖAMTC-Flugrettung / Foto: ÖAMTC

Zwanzig Jahre Intensivtransporthubschrauber in Wiener Neustadt

Panorama