Tie­ri­scher Feu­er­wehr­ein­satz: Schwein stürz­te in Pool

share
Schwein im Pool / Foto: Presseteam ffwrn.at
Foto: Presseteam ffwrn.at

Feu­er­wehr Wie­ner Neu­stadt un­ter­stützt Lich­ten­wör­ther Kol­le­gen

Zu einem schweinischen Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Lichtenwörth (Bezirk Wiener Neustadt) heute am Morgen des 3. Juli gerufen.

Schwein suchte wohl Abkühlung

Ein Schwein war in einen privaten Pool gesprungen und konnte aus eigener Kraft nicht mehr heraus. Die Kameraden aus Lichtenwörth unter der Einsatzleitung von Michael Hirschler alarmierten die Feuerwehr Wr. Neustadt, um das Schwein mit dem Ladekran des schweren Rüstfahrzeuges aus dem Pool zu heben.

Streicheleinheiten und Ladekran

Bevor das Tier mit Hebebändern unter der sachkundigen Anleitung eines anwesenden Landwirts das Tier aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte, beruhigte ein Kamerad das Tier durch Streicheln an der Schnauze. Das trächtige Tier war – nachdem es wieder festen Boden unter den Füßen hatte – nervös und versuchte so rasch als möglich aus den Hebebändern zu kommen. Gemeinsam konnte man das Tier beruhigen und dann wieder dem Stallbesitzer übergeben, von welchem es geflohen war.

Nochmal Schwein gehabt!

Die Feuerwehr Lichtenwörth stand mit einem Fahrzeug und 4 Mann, die Feuerwehr Wr. Neustadt mit 3 Mann und einem Fahrzeug eine Stunde im Einsatz.

Verkehrsunfall Auge Gottes / Foto: Presseteam ffwrn.at

Hitziger Monatsstart mit zahlreichen Feuerwehr-Einsätzen

Panorama