Schni­da­h­ahn: aus der Buck­lin­gen Welt in die Stadt

share
Schnidahahn / Foto: Bucklige Welt
Foto: Bucklige Welt

Zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen un­ter dem Mot­to „Wo sich Ge­nuss und Viel­falt tref­fen“

Ab sofort kann man es sich so richtig gut gehen lassen: der „Schnidahahn“ startet wieder in der Buckligen Welt. Die alte Tradition des „Schnidahahns“ wird von den Betrieben der kulinarischen Vereinigung „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ mit zahlreichen Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen gefeiert.

Übrigens: der Begriff „Schnidahahn“ stammt aus der bäuerlichen Vergangenheit. Die Erntearbeiter (Schnitter) erhielten früher als Draufgabe zu ihrem Lohn ein festliches Essen, zubereitet aus einem extra dafür gemästeten jungen Hahn.

„Stadt & Land mitanand“

Heuer spannt sich der Bogen der Termine bis zum 28. Oktober. Egal ob Kunst, Wanderungen oder einfach nur gutes, regionales Essen – da ist für Jeden das Richtige dabei.

Höhepunkt ist sicherlich der Schnidahahn-Herbstauftakt in Wiener Neustadt. Am 21. und 22. August (jeweils von 16-22 Uhr) werden Sie am Hauptplatz von Gastronomiebetrieben, Direktvermarktern, Fleischern, Bäckern und Bierbrauern von „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Freuen Sie sich auf ein authentisches Rahmenprogramm, stimmungsvolle Musik und ein unterhaltsames Kinderprogramm aus der Buckligen Welt.

Facebook Event

„Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“

Unter dem Motto „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ kooperieren derzeit 78 Betriebe aus 23 Gemeinden – von Direktvermarktern und Gastwirten bis zu Bierbrauern, Fleischern und Bäckern. Damit ist es gelungen, die kleinstrukturierten Produzenten und die regionalen Gastronomiebetriebe zum beiderseitigen Nutzen zu vernetzen.