Schman­kerln aus der Buck­li­gen Welt sol­len be­kann­ter wer­den

share
Schmankerl aus der Buckligen Welt / Foto: NLK J.Burchhart
ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, DI Friedrich Trimmel, Obmann der LEADER-Region Bucklige Welt – Wechselland, Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav, Ing. Erich Mandl (Geschäftsführer "Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt")Foto: NLK J.Burchhart

Das Ziel: hö­he­re Reich­wei­te und über­re­gio­na­le Kun­den

In der Region Bucklige Welt – Wechselland wurde in den vergangenen Jahren erfolgreich das kulinarische Kooperationsprojekt „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ aufgebaut. Außerhalb der Region sind die zahlreichen Schmankerln aber weniger bekannt. „Mit Unterstützung der ecoplus Regionalförderung soll im Rahmen eines neuen LEADER-Projekts die Attraktivität der Marke gesteigert und damit auch überregionale Zielgruppen für die Produkte interessiert werden“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

In der Region Bucklige Welt – Wechselland wurde in den vergangenen Jahren erfolgreich das kulinarische Kooperationsprojekt „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ aufgebaut. Außerhalb der Region sind die zahlreichen Schmankerln aber weniger bekannt. „Mit Unterstützung der ecoplus Regionalförderung soll im Rahmen eines neuen LEADER-Projekts die Attraktivität der Marke gesteigert und damit auch überregionale Zielgruppen für die Produkte interessiert werden“, erläutert Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Verkaufsshops und Genussläden

Einige Produkte der Landwirte wie Käse, Fleisch, Säfte und Honig werden bereits heute über den Lebensmitteleinzelhandel und diverse Verkaufsshops vertrieben. So findet man auch auf dem Marienmarkt in Wiener Neustadt hochwertige Produkte aus der Region – wie z.B. am Stand vom „Is`regionale Steigerl“.

Diese Vertriebswege – neben Events wie dem „Schnidahahn“ – dazu bei, dass der Markenname in der Region bekannt ist und auch durchwegs als Garant für hohe Qualität anerkannt ist.

78 Betriebe aus 23 Gemeinden

Unter dem Motto „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ kooperieren derzeit 78 Betriebe aus 23 Gemeinden – von Direktvermarktern und Gastwirten bis zu Bierbrauern, Fleischern und Bäckern. „Damit ist es gelungen, die kleinstrukturierten Produzenten und die regionalen Gastronomiebetriebe zum beiderseitigen Nutzen zu vernetzen. So wurde einerseits die Wertschöpfung in der Region erhöht und andererseits durch verschiedene kulinarische Veranstaltungen gleichzeitig auch der Tourismus belebt. Jetzt geht es darum, die Bekanntheit weiter zu steigern und auszubauen“, zieht Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav eine positive Bilanz.