25-Jäh­ri­ger in al­pi­ner Not­la­ge – Ka­pel­le fast ab­ge­fa­ckelt

share
Brand Putzkapelle / Foto: Wikimedia Commons/KarlGruber (CC BY-SA 4.0) / LPD NÖ
Die zerstörte "Putzkapelle"Foto: Wikimedia Commons/KarlGruber (CC BY-SA 4.0) / LPD NÖ

Be­zirk Wie­ner Neu­stadt: Berg­tour auf den Schnee­berg wur­de zum De­sas­ter

Ein 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Eisenstadt-Umgebung begab sich gestern (11. Mai 2019) zu einer Bergtour auf den Schneeberg.

Der Mann, der laut Auskunft der Polizei wahrscheinlich unzureichend ausgerüstet war, begann seine Tour in Puchberg-Losenheim. Aufgrund der einsetzenden Starkregens konnte er den Rückweg nicht mehr finden und ging entlang einer Forststraße.

Schutz in Kapelle gesucht

Dabei kam er gegen 22.20 Uhr zu der „Putzkapelle“ im Gemeindegebiet von Gutenstein. Da er laut eigenen Angaben völlig durchnässt und ausgekühlt war suchte er in der Kapelle Schutz und entzündete ein Feuer um sich aufzuwärmen. Gleichzeitig setzte er einen Notruf ab. Durch das Feuer wurde die Kapelle beschädigt.

Rettung mit anschließender Anzeige

Die verständigte Bergrettung traf den 25-Jährigen gegen 23.30 Uhr an der Kapelle an, löschte das Feuer, und brachte ihn ins Tal. Von dort wurde er vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Landesklinikum Neunkirchen verbracht. Der 25-Jährige wird der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt angezeigt.

Tipps der Alpinpolizei:

  • Planen sie ihre Bergtour bereits im Vorfeld
  • Beachten sie die Wettervorhersagen
  • Achten sie auf entsprechende Ausrüstung