Nie­der­ös­ter­reichs Frei­zeit­be­trie­be wol­len jetzt voll durch­star­ten

share
NÖ Tourismus / Foto: © Niederösterreich-CARD / schwarz-koenig.at
Badespaß in NiderösterreichFoto: © Niederösterreich-CARD / schwarz-koenig.at

NÖ: Cam­ping­plät­ze na­he­zu aus­ge­bucht – gu­te Bu­chungs­la­ge bei Ho­tels

„Es geht los. Wir stehen alle in den Startlöchern“, sagt Gerd Zaunbauer, der in der Wirtschaftskammer Niederösterreich als Spartenobmann für den Bereich Tourismus und Freizeitbetriebe zuständig ist und sehnsüchtig auf den 19. Mai wartet.

Trotzdem oder gerade deswegen klingt er im Gespräch mit dem NÖ Wirtschaftspressedienst geradezu euphorisch. „Endlich ist das Spazierengehen im Wienerwald, in der Wiener Innenstadt oder in der Mödlinger Fußgängerzone vorbei“, formuliert er pointiert. Alle, aber insbesondere ältere Menschen, würden sich darauf freuen, dass die Tanzschulen wieder geöffnet werden und dass endlich Bewegung auf einer intensiveren Ebene wieder möglich sei.

Freizeitwirtschaft in den Startlöchern

Andere zieht es vor allem in den Urlaub. Die Campingplätze sind nahezu ausgebucht, und auch die Hotellerie in Niederösterreich verzeichnet für die verlängerten Wochenenden im Mai und Juni eine äußerst gute Buchungslage. Das habe er einem Lagebericht der Obfrau der Fachgruppe Hotellerie Susanne Kraus-Winkler entnommen. Fremdenführer dürfen ab 19. Mai wieder Führungen durchführen, bis zehn Personen ist nicht einmal eine Meldung erforderlich, zwischen elf und 50 Personen muss diese erfolgen, und erst ab 51 Teilnehmern müssen die Fremdenführer dies der jeweiligen Bezirkshauptmannschaft bekannt geben. „Insbesondere an touristisch interessanten Plätzen wie in der Wachau freuen sich die Fremdenführer auf Gäste, aktuell natürlich vor allem aus der Region und aus Wien“, so Zaunbauer.

Bootsverleih, Reitbetriebe, Glücksspiel

Freuen werden sich auch der Bootsverleih sowie die Reitbetriebe, die wieder Trainingsstunden anbieten können, in den Lockdowns ist nur die Versorgung der Pferde möglich gewesen. „Glücksspiel wird wieder vor Ort möglich sein“, so der Obmann. „Das ist wichtig, denn bekannt ist, dass viele Spieler in den letzten Monaten ins Internet geflüchtet sind – und das war wahrscheinlich nicht immer auf der legalen Ebene.“

Ferienaktion mit der Niederösterreich-CARD

Die im Vorjahr gestartete Ferienaktion mit der Niederösterreich-CARD gibt es heuer wieder: Familien, die 2021 mindestens fünf Nächte bei einem niederösterreichischen Beherberger buchen, bekommen die Niederösterreich-CARD für die mitreisenden Kinder (6-16 Jahre) kostenlos dazu ˗ egal, ob diese mit Oma und Opa, Eltern oder anderen Verwandten unterwegs sind. Die CARD gilt über den Urlaub hinaus regulär bis 31. März 2022 auch für alle weiteren Ausflüge.

Wieder-Eröffnung der "Aqua Nova" am 19. Mai. / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Am 19. Mai starten „Aqua Nova“ und Akademiebad in die Saison

Freizeit