Neuer Motorikpark in St. Corona am Wechsel eröffnet

Foto: Eröffnung Motorikpark
LAbg. Hermann Hauer, Geschäftsführer der NÖ Bergbahnen-Beteiligungsgesellschaft m.b.H.Mag. Markus Redl, Geschäftsführer Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH Markus Fürst, Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav, Karl Morgenbesser, Geschäftsführender Gesellschafter Familienarena Bucklige Welt - Wechselland GmbH, ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Bürgermeister Ing. Michael Gruber, Gemeinde St. Corona am Wechsel

Ausflugstipp: spezieller Fitnessparcours in freier Natur

Die Familienarena St. Corona am Wechsel ist um eine Attraktion reicher: Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav gab vergangenen Freitag gemeinsam mit Bürgermeister Ing. Michael Gruber, Familienarena-Geschäftsführer Karl Morgenbesser und ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki den Startschuss für den Betrieb des neuen Motorikpark im Ortsteil Unternberg.

„Damit kann es morgen, rechtzeitig zu Ferienbeginn, ganz offiziell losgehen. Der Motorikpark ist ein weiterer Schritt, um St. Corona am Wechsel erfolgreich als ganzjährige Familiendestination zu positionieren“, freut sich die Landesrätin.

Für sämtliche Bereiche der Motorik

Im neuen Motorikpark können naturbegeisterte und bewegungsfreudige Besucherinnen und Besucher jeden Alters ihre motorischen Fähigkeiten an 24 Stationen testen, die vom Sportwissenschafter Dr. Roland Werthner speziell für die besonders reizvolle Hanglage entworfen wurden. Der Motorikpark St. Corona am Wechsel ist ein moderner Fitnessparcours in der freien Natur; sämtliche Bereiche der Motorik und eine sehr breite Zielgruppe werden hier angesprochen.

Der Motorikpark kann täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr besucht werden, ab dem 12. September 2016 bis voraussichtlich November 2016 an den Wochenenden. Für Gruppen sind spezielle Arrangements möglich.

„In St. Corona am Wechsel ist in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt ein Outdoor-Paradies für die ganze Familie entstanden. Das ist aber nur im Schulterschluss mit allen Partnern in der Region möglich gewesen. Ich möchte mich daher bei allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken, die hier so eindrucksvoll Früchte trägt“, so Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav.

Viele Attraktionen

Eine halbe Stunde Fahrtzeit von Wiener Neustadt entfernt erwartet Familien damit ein Naherholungsgebiet, das mit seinen zahlreichen und vielfältigen Attraktionen alle Generationen anspricht. Dazu gehört unter anderem die Sommerrodelbahn Corona Coaster, die rasanten Fahrspaß verspricht. Am Familienerlebnisweg Coronas Ameisenpfad kann man sich auf die Spuren der Ameise begeben, und im Winter lockt das Familienskiland.

Gern gelesen