Großbrand im Föhrenwald – 50 Feuerwehren im Einsatz

share
Waldbrand bei Saubersdorf / Foto: pixabay
(Symbolbild)Foto: pixabay

Bezirk Neunkirchen: Flammenwände bis zu 10 Meter hoch

Gegen 14.30 Uhr ist im Föhrenwald bei Saubersdorf im Bezirk Neunkirchen ein Großbrand ausgebrochen.

Derzeit sind mehr als 300 Einsatzkräfte von 50 Feuerwehren bei einem Waldbrand in Saubersdorf im Einsatz.

Gefährliche Verhältnisse durch Starken Wind

Aufgrund des starken Windes hat sich ein vorerst großflächiges Bodenfeuer zu einem höchst gefährlichen Wipfelbrand entwickelt. Den derzeit 300 Einsatzkräften von 50 Feuerwehren stemmen sich Flammenwände von bis zu 10 Meter Höhe entgegen. Um das sich mittlerweile auf einer Fläche von 30 Hektar ausgebreitete Großfeuer zu bekämpfen, hat sich der Einsatzleiter entschieden, auch den Flugdienst des NÖ Landesfeuerwehrverbandes einzusetzen, so der NÖ Landesfeuerwehrverband.

Hubschrauber im Löscheinsatz

Laut ORF forderten die Einsatzkräfte einen Black-Hawk-Hubschrauber des Bundesheeres an, der bei den Löscharbeiten helfen soll. Damit die beiden Löschhubschrauber des Innenministeriums, die ebenfalls im Einsatz sind, rasch betankt werden können, wurden 5.000 Liter Flugbenzin zum Einsatzort transportiert.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Neunkirchen berichtet, dass sich die Lage in den Abendstunden etwas entspannte. Derzeit sind noch Nachlöscharbeiten im Gange, welche Mittwochfrüh  fortgesetzt werden. In der Nacht wurde eine Brandwache im Föhrenwald gestellt. Die Brandursache ist bis dato unbekannt.

UPDATE 8. April 12:50 Uhr: Über die Nachtstunden standen die Feuerwehren aus dem Unterabschnitt St.Egyden für die Brandwache im Einsatz.

Um acht Uhr früh sind die umfassenden Nachlöscharbeiten wieder angelaufen, mit zusätzlichen neuen Feuewehrmitgliedern aus dem Abschnitt Gloggnitz. Unterstützt werden die Einheiten dabei von einem Löschhubschrauber der Polizei, der neben dem Abwurf von Wasser der Feuerwehr-Einsatzleitung auch wichtige Informationen über etwaige neue Brandherde aus der Luft liefert – mit einer Wärmebildkamera. Laut Bezirksfeuerwehrkommando Wiener Neustadt wurde heute mittag der Einsatz von zwei Löschflugzeugen des Bundesheeres angeordnet.

Osterfeuer / Foto: Presseteam d. FF Wr. Neustadt

Appell der Feuerwehr: „Bitte keine Osterfeuer“

Panorama