Frau er­stickt: Po­li­zei fahn­det nach Ver­däch­ti­gen

share
Fahndung nach Markus J. / Foto: LPD NÖ / BMI/Gerd Pachauer
Fahndung nach Markus J. – Hinweise erbetenFoto: LPD NÖ / BMI/Gerd Pachauer

Ver­dacht des Mor­des in Deutsch-Bro­ders­dorf – Be­zirk Ba­den

Ein Polizist (44) wird verdächtigt, am Mittwoch seine Lebensgefährtin in Deutsch-Brodersdorf getötet zu haben.

Nach Anzeigeerstattung über Notruf wurde am 20. Oktober 2021, gegen 16.00 Uhr, in einem Haus im Gemeindegebiet von Deutsch-Brodersdorf eine 43-jährige Frau aus dem Bezirk Baden Tod aufgefunden. Da aufgrund der Auffindungssituation von einem Gewaltverbrechen auszugehen war, wurde die Amtshandlung vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Leib/Leben und der Tatortgruppe, übernommen.

Durch die Ermittlungen konnte der 44-jährige Markus J. aus dem Bezirk Baden als Beschuldigter ausgeforscht werden, der auf der Flucht ist. Der Pkw des Beschuldigten konnte am 20. Oktober 2021, gegen 18.40 Uhr, in einem Windschutzgürtel im Gemeindegebiet von Moosbrunn aufgefunden und sichergestellt werden. Intensive Fahndungs- und Suchmaßnahmen in den Bezirken Baden und Bruck an der Leitha, sowie eine bundesweite Fahndung verliefen bis dato negativ und werden fortgesetzt.

Verdächtiger möglicherweise bewaffnet

Der Beschuldigte könnte bewaffnet sein. Aufgrund des bisherigen Ermittlungsstandes ist eine Gefährdung weiterer Personen nicht anzunehmen. Eine von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angeordnete Obduktion ergab Tod durch Ersticken als vorläufiges Obduktionsergebnis.

Hinweise erbeten

Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, unter der Telefonnummer 059133-30-3333, oder jede andere Polizeidienststelle erbeten. Bei Kontakt mit dem Beschuldigten Markus J. wird ersucht die Polizei über den Notruf 133 zu verständigen

Suchtmittelhändlerin festgenommen / Foto: LPD NÖ

Drogenhändlerin in Wiener Neustadt festgenommen

Panorama