Drei Per­so­nen aus al­pi­ner Not­la­ge ge­ret­tet

share
Alpinpolizei / Foto: © BMI
Die Alpinpolizei im Einsatz (Symbolbild)Foto: © BMI

Rax: von win­ter­li­chen Ver­hält­nis­sen über­rascht

Ein 30-jähriger Mann, sowie ein 29-jähriger Mann und eine 30-jährige Frau brachen am 10. April 2021, gegen 09.30 Uhr zu einer Bergtour auf die Rax, im Gemeindegebiet von Hirschenwang an der Rax auf.

3 Personen setzten Notruf ab

Bereits beim Einstieg in den sogenannten Gaislochsteig musste die Klettergruppe nach wenigen Metern aufgrund der Schneelage umdrehen. In der Folge stiegen sie über den Alpenvereinsteig auf eine Seehöhe von 1.400 Meter auf. Oberhalb einer durch die winterlichen Verhältnisse anspruchsvollen Wandstelle gerieten sie in eine steile Rinne und konnten dort aufgrund der Schneemächtigkeit weder vor noch zurück. Daraufhin wurden über Notruf die Einsatzkräfte verständigt.

Taubergung durch Hubschrauber

Die drei Personen konnten nach einem kurzen Suchflug der Flugpolizei lokalisiert werden. Sie wurden mittels Taubergung durch den Hubschrauber des Innenministeriums und Bediensteten der Alpinpolizei aus der alpinen Notlage gerettet. Alle drei Personen blieben unverletzt.

Christophorus Verkehrsunfall / Foto: Haeferl - Eigenes Werk (CC BY-SA 3.0)

Alpinunfall am Schneeberg: 20-Jährige Wanderin stürzte ab

Regional