Die Marktsaison in Neunkirchen startet durch

share
Marktsaison in Neunkirchen / Foto: Neunkirchen
Foto: Neunkirchen

Bezirk Wiener Neustadt Land: Märkte in Neunkirchen

Im April startet die Marktsaison in Neunkirchen so richtig durch: Bauernmarkt, Jahrmarkt und Antik- und Sammlermarkt locken MarktbesucherInnen in die Innenstadt.

Bauernmärkte in Neunkirchen

An jedem ersten Samstag im Monat lädt der Bauernmarkt von 7.00 bis 12.00 Uhr auf den Holzplatz. Auf dem Markt werden regionale Schmankerl angeboten und er hat bereits eine langjährige Tradition. Mit dem ersten Termin am 2. April wird es einige Neuigkeiten – und vor allem einige neue, zusätzliche AusstellerInnen geben. Man darf gespannt sein.

Antik- und Sammlermärkte

Der Antik- und Sammlermarkt geht in die bereits zwölfte Saison. Jeden zweiten Samstag im Monat von April bis September wird der Neunkirchner Hauptplatz von 8.00 bis 12.00 Uhr zum Paradies für JägerInnen nach antiken Stücken und Schnäppchen. Achtung! Nur bei Schönwetter. Der nächste Termin ist der 9. April. Achtung

Jahrmärkte in Neunkirchen

Die Jahrmärkte haben mit dem neuen Standort in der Urbangasse im Vorjahr ebenfalls einen neuen Anstrich bekommen und an Attraktivität gewonnen. Mit dem Busbahnhof Minoritenplatz in Sichtweite sowie Innenstadt und Panoramapark in kurzer Distanz ist der Markt sehr gut erreichbar.

Die Jahrmärkte werden in gewohnter Weise von 7.00 bis 15.00 Uhr abgehalten, ab sofort in der Urbangasse. Die Termine für 2022 sind:

  • Montag, 25. April Markus-Markt
  • Dienstag, 2. August Portiunkula-Markt
  • Freitag, 28. Oktober Simon-Markt

Bitte beachten Sie die aktuellen Maßnahmen bezüglich COVID-19.

Leere Geschäftslokale / Foto: wn24

Leerstände: Wiener Neustadt weiterhin Sorgenkind in NÖ

Wirtschaft