Can­na­bis-In­door­plan­ta­ge in Lan­zen­kir­chen aus­ge­ho­ben

share
Cannabis-Plantage / Foto: LPD NÖ
Foto: LPD NÖ

Be­zirk Wr. Neu­stadt: Can­na­bis­pro­duk­ti­on hin­ter Wand­ver­klei­dung

Ermittlungen gegen einen 62-jährigen Mann aus Wien führten zum Fund einer Cannabis-Plantage in Lanzenkirchen.

Die Polizeibediensteten führten am 18. September 2019, über richterliche Anordnung, mit Unterstützung von Beamten der Polizeiinspektion Bad Erlach und einem Diensthund der Polizeidiensthundeinspektion Schwechat eine Hausdurchsuchung in einem Wohnhaus im Gemeindegebiet von Lanzenkirchen durch. Dabei konnte hinter einer Wandverkleidung versteckt eine professionelle Cannabis-Indoorplantage vorgefunden werden.

Straßenverkaufswert: 50.000 Euro

In der auf zwei Räume aufgeteilten Anlage konnten insgesamt 144 Stück Cannabissetzlinge und 135 Stück in Blüte befindliche Pflanzen aufgefunden und sichergestellt werden.

Des Weiteren wurden auch insgesamt 65 Gramm getrocknete Cannabisblüten und 4 Gramm Cannabisharz aufgefunden und sichergestellt. Der Straßenverkaufswert der sichergestellten Suchtmittel beläuft sich auf etwa 50.000,- Euro.

Stromzähler ausgetrickst

Bei den Ermittlungen wurde auch festgestellt, dass die Stromversorgung der Cannabis-Indoorplantage durch die Umgehung des im Wohnhaus befindlichen Stromzählers stattfand. Der 62-Jährige zeigte sich zu der Cannabisproduktion und zur Entziehung von Energie geständig. Er wird der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt angezeigt.

Fahrraddiebstahl am Bahnhof / Foto: LPD NÖ

Fahrrad-Diebstahl: drei Langfinger werden gesucht

Panorama