Ar­beits­lo­sig­keit in Nie­der­ös­ter­reich hat sich ein­ge­bremst

share
AMS Wiener Neustadt / Foto: wn24 / Robert Mayer
Foto: wn24 / Robert Mayer

NÖ: über 63.000 Men­schen ak­tu­ell oh­ne Ar­beit

Die wirtschaftlichen Folgewirkungen der Maßnahmen gegen SARS-CoV2 fressen sich immer tiefer in den Arbeitsmarkt hinein.

Wie das Arbeitsmarktservice Niederösterreich (AMS NÖ) mitteilt, waren in Niederösterreich Ende Oktober 55.182 Menschen als arbeitslos vorgemerkt. Das ist ein Plus von 18,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitpunkt des Vorjahres aber ein leichter Rückgang um 0,1 Prozent oder 51 Personen gegenüber dem Vormonat September 2020. Dazu kommen noch einmal 8.248 Schulungsteilnehmer (-5,7 Prozent).

Niederösterreich schlägt sich nicht schlecht

Unter dem Strich bedeutet dies, dass Ende Oktober in Niederösterreich 63.430 Menschen ohne Job waren. Einen Monat davor waren es noch 55.156. Die Arbeitslosenquote beläuft sich damit auf 8,0 Prozent, ein Plus von 1,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Im Bundesländer-Vergleich rangiert Niederösterreich in Bezug auf den Zuwachs bei der Arbeitslosigkeit auf Rang acht. Der Österreich-Wert liegt im Oktober bei plus 24,4 Prozent.

aktuelle Jobangebote in Wiener Neustadt

Möbelix GmbH, Wr.Neustadt

Lehr­lin­ge Be­triebs­lo­gis­tik (m/w/d)

Ausbildung, Lehre o.ä.
Mömax GmbH, Wr.Neustadt

Lehr­ling (m/w/d) Be­triebs­lo­gis­tik

Ausbildung, Lehre o.ä.
Mömax GmbH, Wr.Neustadt

Lehr­ling (m/w/d) Bü­ro/Kas­sa

Ausbildung, Lehre o.ä.
Mömax GmbH, Wr.Neustadt

Lehr­ling (m/w/d) Sys­tem­gas­tro­no­mie

Ausbildung, Lehre o.ä.
TRANSFER Personalmanagement, Wr. Neustadt

Pro­duk­ti­ons­mit­ar­bei­ter für SMT-Li­nie (m/w/d)

Feste Anstellung
Iventa. The Human Management Group, Wr. Neustadt

Hu­man Re­sour­ces Ge­ne­ra­list (m/w/d)

Feste Anstellung
SOREX - Wireless Solutions GmbH, Wr. Neustadt

Ver­kaufsin­nen­dienst mit Smart Ho­me Af­fi­ni­tät (m/w/d)

Feste Anstellung
Möbelix GmbH, Wels (Neustadt)

Lehr­lin­ge Ein­zel­han­del (m/w/d)

Ausbildung, Lehre o.ä.
Corona-Lockdown / Foto: freepik

WKNÖ-Präsident Ecker warnt vor völligem Lockdown

Wirtschaft