Al­pin­un­fall am Schnee­berg: Schnee­brett riss zwei Män­ner mit

share
Notarzt und Rettungshubschrauber / Foto: Robert Mayer / WN24
(Symbolbild)Foto: Robert Mayer / WN24

41-Jäh­ri­ger bei Win­ter­wan­de­rung ver­letzt

Am 27.12.2020, gegen 08:40 Uhr stiegen zwei Männer aus Wien, in Puchberg am Schneeberg von Losenheim in Richtung Breite Ries auf.

Die zwei Männer wollten dort eine nicht näher bekannte Route begehen. In einer Meereshöhe von ca. 1.900 m wollten die beiden einen Felsturm umgehen und lösten dabei gegen Mittag ein Schneebrett aus.

70 Höhenmeter abgerutscht

Der 21-jährige Mann konnte nach wenigen Metern Halt finden, der 41-jährige wurde vom Schneebrett mitgerissen und rutschte ca. 70 Höhenmeter ab. Im Zuge des Abrutschens schlug er mit dem Becken gegen Felsblöcke und zog sich schwere Verletzungen zu. Nachdem der Begleiter abgestiegen war, alarmierte er die Rettungsleitstelle welche wiederum den Notarzthubschrauber C3 und die Bergrettung alarmierte.

Föhnsturm erschwerte Bergung

Aufgrund starken Föhnsturmes konnte der Notarzthubschrauber nicht zum Verletzten gelangen, so mussten Bergrettungsmannschaften aufsteigen. Durch das Zusammenwirken der Einsatzkräfte konnte der 41-jährige mittels Trage talwärts gebracht uns schließlich vom Hubschrauber in das Landesklinikum Wr. Neustadt gebracht werden. Der 21-jährige blieb unverletzt und konnte selbstständig absteigen.

Start in die Wintersaison 2020/21 / Foto: NLK Pfeiffer

Start in die Wintersaison 2020/21 auf Niederösterreichs Pisten

Regional