Al­pin­un­fall am Schnee­berg: 20-Jäh­ri­ge Wan­de­rin stürz­te ab

share
Christophorus / Foto: Haeferl - Eigenes Werk (CC BY-SA 3.0)
(Symbolbild)Foto: Haeferl - Eigenes Werk (CC BY-SA 3.0)

Bezirk Neunkirchen: Taubergung mit Rettungshubschrauber

Eine 20-jährige Frau aus Wien wanderte am 20. September 2020 mit einer Begleiterin von Hirschwang auf den Schneeberg.

Die beiden Frauen wollten über den Lärchkogelgrat zum Klosterwappen aufsteigen.

50 Meter abgestürzt

Gegen 12.30 Uhr hielt sich die 20-Jährige auf einer Seehöhe von 1200 Metern mit der linken Hand am Felsen an. Der Griff brach jedoch aus, stürzte, sich mehrmals überschlagend, ca. 50 Höhenmeter ab und kam in steilem Schroffgelände zum Liegen. Die Begleiterin setzte mittels Mobiltelefons einen Notruf ab.

Rettung mit Christophorus 3

Der Notarzthubschrauber Christophorus 3 konnte die Verletzte erstversorgen, mit einem Tau bergen und anschließend in das Landesklinikum Wiener Neustadt verbringen, wo sie stationär aufgenommen wurde. Sie erlitt einen Bruch des linken Handgelenks, Prellungen und Abschürfungen.

Alpinpolizei / Foto: © BMI

Tödlicher Alpinunfall auf der Hohen Wand

Regional