Tanja Windbüchler-Souschill verlässt die Grünen Wr. Neustadt

share
Tanja Windbüchler / Foto: Die Gruenen Oesterreich, via Flickr
Tanja Windbüchler-Souschill (Archiv)Foto: Die Gruenen Oesterreich, via Flickr

Weichenstellungen bei den Grünen Wiener Neustadt

Ungefähr zur Halbzeit der 5-jährigen Gemeinderats-Periode nehmen die Grünen Wiener Neustadt personelle Veränderungen vor.

Selina Prünster neue Parteichefin

Die Änderungen wurde bei der Stadtversammlung (basisdemokratische Vollversammlung) am 28. April einstimmig beschlossen. Selina Prünster folgt als neue Parteichefin auf Tanja Windbüchler-Souschill, die eine neue berufliche Karriere eingeschlagen hat und nicht mehr kandidiert hat. Sie bleibt bis zum Ende der Periode Mitglied des Wr. Neustädter Gemeinderats und will danach nicht wieder zur Wahl antreten.

Selina Prünster soll in der Gemeinderatssitzung am 16. Mai zur Stadträtin gewählt werden. Michael Diller-Hnelozub übernimmt die Funktion des Klubobmanns. Anneliese Weichart wurde als Geschäftsführerin bestätigt. Darüber hinaus wurde eine Neufassung des Parteistatut aus 2004 beschlossen.

Schwerpunkt auf Bodenversieglung und Leerstände

„Das Thema Bodenversieglung und die Frage des Leerstandes geht Hand in Hand, das werden wir uns in den nächsten Jahren genau anschauen müssen. Unser Schwerpunkt wird in dieser Thematik liegen, aber auch andere Fragen, wie Entwicklung des Grünraums, Baumschutz, Tierschutz, Wildtiere in der Stadt, Radwege, Stadtentwicklung und dergleichen mehr werden wir uns, wie gewohnt annehmen“ so Selina Prünster, die neue Stadtparteichefin.

„Mit dem starken Team der Grünen, werden wir ein wachsames Auge auf die Vorgänge der Stadt richten. Der Dialog und die Anliegen von BürgerInnen sind mir dabei sehr wichtig. Außerdem schlägt mein Herz auch für die Frauen- und Gesundheitspolitik” ist Prünster motiviert. „Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Tanja Windbüchler, die nicht nur die Grünen in der Stadt mit Geschick gelenkt hat, sondern auch mir persönlich eine politische Lehrerin war.“

Klubobmann Diller zum Abgang von Tanja Windbüchler: “Ich möchte mich bei Tanja Windbüchler bedanken, die mich 2014 in die Stadtpartei eingeladen hat, mir von Anfang an großes Vertrauen geschenkt und meinen politischen Werdegang ermöglicht und unterstützt hat. Als Klubobmann werde ich den Kurs von Selina Prünster fortführen: Dialog mit den Fraktionen der Stadtregierung pflegen. Als einzige Oppositionskraft ist es unsere Aufgabe und Verantwortung aufzuzeigen, wo es Alternativen zum Weg der Stadtregierung gibt, und wo unsere Stadt mehr tun kann und muss, allen voran beim Boden- und Klimaschutz. Ich freue mich, dass die vertrauensvolle Arbeit in unserem eingespielten Team weitergeht. Die Menschen können sicher sein: Die Grünen Wiener Neustadt sind und bleiben eine stabile Kraft für Ökologie, Demokratie, Feminismus und nicht zuletzt Lebensqualität in unserer Stadt!”

17 Jahre in der Politik

Tanja Windbüchler-Souschill sagt rückblickend: „Nach 17 Jahren an der Spitze unserer Stadtpartei, davon rund 10 Jahren auch als Abgeordnete zum Nationalrat und jetzt rund 2,5 Jahre als Stadträtin, ist es für mich Zeit meine beruflichen Zukunft neu auszurichten. Ich bin leidenschaftliche Sozialarbeiterin und seit Anfang des Jahres darf ich an der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie in Eisenstadt arbeiten. Es handelt sich um ein Lehrkrankenhaus, viele Möglichkeiten tun sich auf. Zusätzlich mache ich die Ausbildung zur Psychotherapeutin.”

“Die Stadtpolitik braucht Elan und Engagement, Vernetzung, Fokus auf die politische Arbeit und vor allem Zeit. Die ÖVP braucht einen starken Gegenpart – und das ist die Rolle der Grünen in unserer Stadt. Dies wird zukünftige Selina Prünster übernehmen und ich freue mich sehr darüber. Sie hat die Kompetenz, die Durchsetzungsstärke und auch die Erfahrung, sich sofort und mit vollem Einsatz den Aufgaben zu widmen.“ so Tanja Windbüchler abschließend.

Schleritzko & Schneeberger bestätigen Rechtssicherheit für Ostumfahrung

Politik