Fach­rei­he ‚Bil­dung, Mi­gra­ti­on und Viel­falt‘ star­tet am 14. No­vem­ber

share
Network Vielfalt / ©  Gerd Altmann / pixelio.de
© Gerd Altmann / pixelio.de

Stadt Wie­ner Neu­stadt star­tet Fach­rei­he zum The­ma „Bil­dung, Mi­gra­ti­on und Viel­fal­t“ – ers­te Ver­an­stal­tung am 14. No­vem­ber

Die Stadt Wiener Neustadt setzt einen weiteren Schwerpunkt in Sachen Integration. Auf Initiative der beiden Stadträte Andreas Krenauer (SPÖ – Soziales, Gesundheit und Integration) sowie Dr. Christian Stocker (ÖVP – Schulen und Kindergärten) gibt es in den nächsten Monaten vier interessante Veranstaltungen über „Bildung, Migration und Vielfalt. Zusammen Bildungschancen für alle Kinder ermöglichen“. Los geht’s am 14. November.

Integrationsstadtrat Andreas Krenauer zu dieser neuen Fachreihe: „Erfahrungen zeigen, dass Integrationsprozesse von Zugewanderten bzw. Kindern von Zugewanderten mit guter Ausbildung viel schneller verlaufen. Der Bildungsbereich – vom Kindergarten über die Pflichtschulen bis zu den Höheren Schulen – muss daher bestmöglich auf diese Herausforderungen reagieren.“

Zweiter Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker, der für die Kindergärten und Schulen zuständig ist: „Sprache ist die Basis einer fundierten (Aus-)Bildung. Und Bildung ist der Schlüssel für eine gelungene Integration. Deshalb ist jede Investition und Initiative in diesem Bereich wichtig und richtig.“

Die Zielsetzung der Fachreihe

Ziel der Fachreihe ist es, alle wichtigen AkteurInnen (PädagogInnen, Eltern, BildungsforscherInnen, PolitikerInnen, etc.) einzubeziehen und mit ihnen einen Dialog zur Zukunft der Bildung zu beginnen. Mit der Einladung namhafter ExpertInnen aus der Bildungsforschung und Praxis soll/en Wissen erweitert, neue Erkenntnisse eingebracht, der Austausch gefördert und Impulse zur Weiterentwicklung pädagogischer, interkultureller Praxis gegeben werden.

Die Veranstaltungen

Die vier Veranstaltungen beinhalten jeweils Vorträge namhafter ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis, Diskussionen und Erfahrungsaustausch, sowie die Entwicklung zukünftiger Umsetzungsschritte. Sie finden alle im BORG (Herzog Leopold-Straße 32) von 14 bis 18.30 Uhr statt.

  •  14. November 2012 „Beziehung als Grundlage des Lernens“
    mit: Dr.in Eva Unterweger (Pädagogische Hochschule Wien), Dr. Ilhami Atabay (Psychotherapeut, München)
  • 12. Dezember 2012 „Bildungsübergänge erfolgreich gestalten“
    mit: Mag. August Gächter (Zentrum für soziale Innovation, Wien), Mag.a (FH) Lisa Kolb-Mzalouet (Integrationsservice der NÖ Landesakademie), Dr.in Gabriela Kaiblinger (Kooperative Mittelschule, Wien)
  • 14. Jänner 2013 „Vielfalt ermöglichen, Ressourcen entdecken“
    mit: Mag.a Barbara Herzog-Punzenberger (Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens, Salzburg), Univ.-Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Krumm (Universität Wien)
  • 25. Februar 2013  „Pläne für die Zukunft“
    Podiumsdiskussion über die Zukunft der Bildung
    mit: Mag.a Barbara Herzog-Punzenberger (Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens, Salzburg), Univ.-Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Krumm (Universität Wien), OSRin Maria Handl-Stelzhammer, MA (NÖ Landesschulrat), Mag. Josef Staar (Amt der NÖ Landesregierung), STR Andreas Krenauer, Zweiter Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker

Am Ende der Fachreihe soll eine Ergebnisdokumentation vorliegen, die auch im Gemeinderat diskutiert werden wird.