Kli­ma, Bil­dung, Woh­nen – was die Ju­gend von der Po­li­tik er­war­tet

share
Triebwerkforum Nationalratswahl / Foto: Jugend- und Kulturhaus Triebwerk
Christian Stacherl (ÖVP), Eva-Maria Holzleitner (SPÖ), Michael Schnedlitz (FPÖ), Martin Pichler (JETZT), Douglas Hoyos (NEOS) und David Stögmüller (Grüne)Foto: Jugend- und Kulturhaus Triebwerk

Wie­ner Neu­stadt: Trieb­werk-Fo­rum zur Na­tio­nal­rats­wahl 2019

Gestern ging die Diskussionsrunde mit VertreterInnen von Parteien und Listen im Jugend- und Kulturhaus Triebwerk über die Bühne.

Beim Podium am Mittwoch ging es im Triebwerk um die wichtigen Themen bei der anstehenden Nationalratswahl. Das Jugend- und Kulturhaus am Alten Schlachthof Wiener Neustadt war gut gefüllt, als die Vertreter_innen von ÖVP, SPÖ, FPÖ, JETZT, NEOS und Grüne ihre Standpunkte darlegten.

Hitzige Debatten

Besonders spannend – mitunter sogar hitzig – wurde es beim Thema Bildung. Auch wenn die Diskussion schon mal ins lokalpolitische abzudriften drohte, Moderatorin Stefanie Marek führte souverän durch die zweistündige Debatte.

Überraschende Einblicke

Neben den weitgehend wenig überraschenden Meinungen der Parteivertreter und der Parteivertreterin, erfuhr man auch Unerwartetes über die Kandidaten. So gestand NEOS Jugendsprecher Douglas Hoyos – zum Leidwesen seiner Freundin – seine Wohnung im Winter auf maximal 19 Grad zu heizen und Michael Schnedlitz gab auf eine entsprechende Frage aus dem Publikum an, aus Prinzip jedes Volksbegehren zu unterschreiben. Das nächste Triebwerk-Forum gibt es zur Gemeinderatswahl im Jänner 2020.

Triebwerk-Forum zur Nationalratswahl 2019

Politik