Bür­ge­rin­nen- und Bür­ger­be­fra­gung in Wie­ner Neus­stadt

share
BürgerInnenbefragung / Foto: WN24
Wie soll Wiener Neustadt für Kinder, Jugendliche und Familien weiterentwickelt werden?Foto: WN24

Be­fra­gung ab 19. De­zem­ber 2016 im Rah­men des Pro­jekts „fa­mi­li­en­freund­li­che Ge­mein­de“

Wiener Neustadt will zur kinder- und familienfreundlichsten Gemeinde Niederösterreichs werden. Aus diesem Grund startete im September dieses Jahres ein Zertifizierungsprozess mit dem Bundesministerium für Jugend und Familie, mit dem Ziel im Sommer 2017 mit den Gütesiegeln „familienfreundliche Gemeinde“ und „kinderfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet zu werden.

Wiener Neustadt will zur kinder- und familienfreundlichsten Gemeinde Niederösterreichs werden. Aus diesem Grund startete im September dieses Jahres ein Zertifizierungsprozess mit dem Bundesministerium für Jugend und Familie, mit dem Ziel im Sommer 2017 mit den Gütesiegeln „familienfreundliche Gemeinde“ und „kinderfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet zu werden.

30 Fragen stehen bereit

Im Dezember und Jänner läuft im Rahmen dieses Prozesses nun eine groß angelegte Bürgerinnen- und Bürgerbefragung, bei der alle die Möglichkeit haben, ihre Meinungen und Wünsche bezüglich Familien- und Kinderfreundlichkeit kundzutun. Die Befragung wurde gemeinsam mit der Fachhochschule Wiener Neustadt entwickelt und ist von 19. Dezember bis 22. Jänner 2016 online auf www.wiener-neustadt.at abrufbar.

Meinungen und Wünsche gesucht

Bürgermeister-Stellvertreter Sozialstadtrat Michael Schnedlitz ist der Projekt-Verantwortliche der „familienfreundlichen Gemeinde“: „Es ist schön, dass es in Wiener Neustadt schon jetzt eine Vielzahl von Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Familien gibt. Gleichzeitig entbindet uns das aber nicht, uns weiterzuentwickeln und noch besser zu werden. Um das auch wirklich zu erreichen, ist eine massive Einbindung der Bürgerinnen und Bürger unbedingt notwendig. Neben dem Zeichenwettbewerb für die Kinder und Jugendlichen gibt es mit dieser Befragung nun ein zweites Tool, mit dem uns die Menschen ihre Meinungen mitteilen können.“

„Das Projekt wird einen großen Fortschritt im gesamten Sozialbereich bringen. Wir wollen und werden das alles gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeiten. So können wir Wiener Neustadt in eine positive Zukunft führen“, so der Sozialstadtrat weiter.

Mitmachen und Einkaufsgutschein gewinnen

Die Befragung wird im Rahmen eines Online-Fragebogens von 19. Dezember bis 25. Jänner 2016 mit rund 30 Fragen durchgeführt. Die Fragen umfassen Themengebiete wie Kindergärten und Schulen, Freizeitaktivitäten für Jung und Alt, Bewerbung von Veranstaltungen, Sicherheit und vieles mehr. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird ein Einkaufsgutschein verlost.

Projekt-Zeitplan „familienfreundliche Gemeinde“

  • Start war mit einem Auftaktworkshop am 10. September
  • Bis Ende November laufen Arbeitsgruppen zu den jeweiligen Lebensphasen zur Erarbeitung von Maßnahmen.
  • Dezember/Jänner: Zeichenwettbewerb für Kinder sowie Bürgerbefragung durch die Fachhochschule Wiener Neustadt
  • Februar: 2. Workshopf zur Festlegung des Bedarfs
  • März/April: Erstellung Maßnahmenplan
  • Sommer: Zielvereinbarung und Begutachtung
  • Voraussichtlich Oktober: Erteilung des Zertifikats