„World Music Festival“ am 11. Juni im Museum St. Peter an der Sperr

share
Mandys Mischepoche / Foto: www.stephanmussil.at
Mandys MischepocheFoto: www.stephanmussil.at

Wiener Neustadt: ein Abend voller musikalischer Vielfalt

„Musik verbindet“ – für kein Genre ist dieses Sprichwort wohl treffender als für „World Music“.

Am 11. Juni treffen im Rahmen des „World Music Festivals“ ab 19 Uhr im Museum St. Peter an der Sperr wieder musikalische Ecken der Erde aufeinander. Klänge unterschiedlichster Herkunft und Stilrichtung verschmelzen dabei zu einem neuen Ganzen. In jedem Konzert wird die gemeinsame Sprache der Musik aufs Neue in ihrer Buntheit sichtbar und hörbar. Die Musikerinnen und Musiker erwecken ihre kulturellen Prägungen und Einflüsse zum Leben und laden das Publikum zum Austausch ein.

Das Programm 2022

  • „Mandys Mischpoche“ präsentiert eine einzigartige Melange aus Wienerliedern, jiddischen und sephardischen Volksliedern, kroatischen Weisen, griechischen Tänzen, russischen Melodien und ausgewählten Klezmer-Stücken. (Stimme: Amanda „Mandy“ Retter; Gitarre: Antonis Vounelakos; Klavier: Alexander Vounelakos; Bass: Hannes Laszakovits; Percussion: Jörg Mikula)
  • La Gringa Tango: Das Quartett führt auf eine musikalische Reise durch die künstlerische Darstellung des Lebens in den Städten am Río de la Plata und verspricht, die Herzen des Publikums durch den Rhythmus des 2/4-Takts zu bewegen. (Stimme: Verónica Monzón; Bandoneon: Adrián Barile; Klavier: Pablo Rojas; Geige: Diana Cretu)
  • Wladigeroff Brothers & Friends: Obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Orten der Welt kommen, verbindet die Wladigeroff Brothers und ihre kongenialen Kolleginnen und Kollegen die gemeinsame Liebe zur Musik, ein gutes Gefühl für Groove und die Emotionalität des musikalischen Ausdrucks, der sich bis zur Euphorie steigern wird. (Stimme: Patrizia Liliana Ferrara; Trompete, Flügelhorn und Stimme: Alexander Wladigeroff; Klavier: Konstantin Wladigeroff; Reeds: Michel Nahabedian; Kontrabass: Navid Djawadi; Drums: Vladimir Kostadinovic)

Tickets für das „World Music Festival“ sind im Museum, in den Kasematten, im Infopoint Altes Rathaus und im Webshop erhältlich.

In Wiener Neustadt geht's um die Wurst!

Kultur