Wie­ner Neu­stadts his­to­ri­sche On­line-Bild­da­ten­bank wächst ste­tig

share
Topothek Wiener Neustadt / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Pürer, v.l.n.r.
Franz Pinczolits, Stadtarchiv-Leiter Gerhard Geissl, Günter Wiesenhofer, Manfred Lechner, Franz Kampichler, Zweiter Vizebürgermeister Rainer Spenger, Initiator Alexander Schatek, Hermann Mayrhofer und Nikolaus Dopler (Magistratsdirektion)Foto: Stadt Wiener Neustadt/Pürer, v.l.n.r.

Wie­ner Neu­stadt: be­reits 5.000 Bil­der in der To­po­thek

Seit Juni 2016 steht die Wiener Neustädter Topothek, das digitale Archiv der Stadt, online zur Verfügung.

Die Topothek gewährt der Bevölkerung spannende Einblicke in historische Fotos, Ansichtskarten, Videos oder Schriftdokumente – und das in beachtlicher Menge: Vor kurzem konnten die Topothekare das 5.000. Bild in die Topothek aufnehmen.

Verborgene Schätze sichtbar machen

„Die Topothek ist in Wiener Neustadt DAS Instrument, um historische Information digital archivieren und allgemein zugänglich machen zu können“, so Zweiter Vizebürgermeister Rainer Spenger, „die Freischaltung des 5.000. Bildes ist dabei ein Meilenstein, der uns vor allem zwei Dinge zeigt: einerseits, dass die Topothekare um Franz Pinczolits hervorragende Arbeit leisten und die Topothek hervorragend entwickeln – andererseits, dass ein großes Interesse der Bevölkerung besteht, Informationen und in privaten Haushalten verborgene Schätze zur Verfügung zu stellen. Dafür bedanke ich mich als zuständiger Stadtrat herzlich und freue mich auf viele weitere Bilder und Dokumente in der Topothek.“

Jeder kann mitmachen

Weitere Fotos, Ansichtskarten, Videos und Schriftdokumente werden über das Stadtarchiv auch weiterhin gerne entgegengenommen: Stadtarchiv (Wiener Straße 63, 2700 Wiener Neustadt) oder telefonisch unter 02622/373955 und per E-Mail. Weitere Infos: wiener-neustadt.topothek.at.

Topothek / Foto: Wiener Neustadt/Pürer

„Topothek“ sucht historische Aufnahmen von Wiener Neustadt

Kultur