Wie­ner Neu­stadt: „Tag des Denk­mals“ am 26. Sep­tem­ber

share
Spinnerin am Kreuz / Foto: Herzi Pinki - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0
Das gotische Hochkreuz Spinnerin am Kreuz in Wiener Neustadt.Foto: Herzi Pinki - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Ge­sel­li­ges Tref­fen im Walt­her von der Vo­gel­wei­de-Park

Die Stadt Wiener Neustadt lädt anlässlich des „Tag des Denkmals“ zu einem gemütlichen Beisammensein bei der generalsanierten „Spinnerin im Kreuz“ im Walther von der Vogelweide-Park.

Die Veranstaltung findet am 26. September 2021, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 14 Uhr statt. In Vertretung von Bürgermeister Klaus Schneeberger nimmt Zweiter Vizebürgermeister und zuständiger Stadtrat Rainer Spenger die Begrüßung vor. Der Leiter des Stadtarchivs Gerhard Geissl spricht zum Denkmal, für die Bewirtung sorgt der GenussBauernhof Böhm aus Katzelsdorf.

Um Anmeldung wird gebeten! Um Einhaltung der aktuellen COVID-19 Regeln wird gebeten.

Der Tag des Denkmals

Der Tag des Denkmals wird vom Bundesdenkmalamt koordiniert und findet jährlich am letzten Sonntag im September in ganz Österreich statt, heuer am 26. September 2021 unter dem Motto „Denkmal inklusive … ”.

Die jährliche Veranstaltung Tag des Denkmals hat zum Ziel, den Wert des kulturellen Erbes in Österreich als wertvolle Ressource einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen, die Aufgaben des Bundesdenkmalamts als Behörde und Fachinstanz anschaulich zu vermitteln und die Zusammenarbeit mit Eigentümerinnen und Eigentümern von Denkmalen als wichtige Partnerinnen und Partner bei der Erhaltung des österreichischen Kulturerbes zu präsentieren.

Restaurierung "Spinnerin am Kreuz" / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Pürer

Restaurierungsoffensive bei Wiener Neustädter Denkmälern

Kultur