Wiener Neustadt: beim Bezirksfest feierten rund 18.000 Gäste

share
Sternenmarsch der Blasmusikkapellen / Foto: ©Stadt Wiener Neustadt/Weller
Sternenmarsch der Blasmusikkapellen aus Stadt und Bezirk sowie Salutschuss durch das Bürgerkorps am Sonntagvormittag am Hauptplatz.Foto: ©Stadt Wiener Neustadt/Weller

Stadt und Bezirk inszenierten ein würdiges Geburtstagsfest für Niederösterreich.

Ein voller Erfolg war das Bezirksfest in Wiener Neustadt am vergangenen Wochenende: Rund 18.000 Gäste überzeugten sich an zwei Tagen von der Vielfalt der Regionalkultur und der Zugkraft des Ehrenamts, der Organisationen und Vereine, die sich in der Bezirkshauptstadt präsentierten.

Insgesamt 1.800 Akteurinnen und Akteure bescherten ihrem Bundesland anlässlich „100 Jahre Niederösterreich“ ein würdiges Geburtstagsfest – angefangen bei der Präsentation der Stadt und der Bezirksgemeinden über die vielfältigen Programmpunkte an den einzelnen Standorten bis hin zum abschließenden Volkskultur-Ausklang am Hauptplatz.

“All dies ist nur im Miteinander möglich”

„100 Jahre Niederösterreich sind 100 Jahre Geschichte und Geschichten, 100 Jahre herausragende Persönlichkeiten und 100 Jahre mit tausenden und abertausenden Menschen, die dieses Bundesland mit Leben erfüllt haben. All dies ist nur im Miteinander möglich, weshalb wir auch das Jubiläum als ‚Stadt und Land mitanand‘ gefeiert haben. Das Bezirksfest am vergangenen Wochenende war deshalb einerseits Unterhaltung, Genuss, Vielfalt und Leben in unserer Innenstadt, gleichzeitig aber auch Sinnbild für dieses Miteinander, das unser Bundesland im Allgemeinen und die Region Wiener Neustadt im Besonderen geprägt hat, prägt und auch in Zukunft prägen wird. Ich bedanke mich bei den tausenden Besucherinnen und Besuchern, bei allen, die diese zwei tollen Tage in unserer Innenstadt möglich gemacht haben, bei allen mitwirkenden Künstlerinnen und Künstlern, Vereinen, Institutionen und Einsatzorganisationen, sowie beim Land Niederösterreich für die Zusammenarbeit“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger.

Vielfältiges Fest-Programm

Das Fest-Programm bestand ausschließlich aus Highlights: Musikschul-Ensembles, Kapellen, Chöre, Bands, Künstlerinnen und Künstler, Tanzgruppen, Brauchpflegegruppen und viele mehr sorgten für Kurzweil bei den Gästen. Stadt und Bezirksgemeinden bespielten gemeinsam die drei Fußgängerzonen und machten dem Titel der Initiative „Stadt und Land mitanand“ alle Ehre. Beim abendlichen Konzert der „Backdoor Blues Band“ am Samstag etwa war der Hauptplatz übervoll, großartig war auch das musikalische Cross-over der Musikschulen aus Stadt und Bezirk unter dem Dirigat von Raoul Herget. Besonderes Highlight: Die Präsentation des Songs „Wir san Niederösterreich“ von der Lichtenwörtherin Viki Weiss. Den Höhepunkt am Sonntag bildete nach einem ökumenischen Gottesdienst ein Sternenmarsch der Blasmusikkapellen aus Stadt und Bezirk.

Ihre Leistungen präsentierten auch die vielen Vereine und Organisationen, ihren Fleiß stellten die Organisatorinnen und Organisatoren und die beteiligten Gemeinden unter Beweis. Die Geschlossenheit der Akteurinnen und Akteure war es auch, die das als Fest der Gemeinsamkeit angekündigte Bezirksfest in eine Schatzkiste wertvoller Begegnungen verwandelte. Das „Geburtstagsfest“ im Jubiläumsjahr „100 Jahre Niederösterreich“ wurde damit eine stimmungsvolle Demonstration der Bandbreite der Regionalkultur, des Ehrenamts und des Vereinswesens.

Bezirksfest 100 Jahre NÖ / Foto: ©Wiener Alpen/Franz Zwickl

Wiener Neustadt: Großes Bezirksfest anlässlich "100 Jahre Niederösterreich"

Freizeit