The­men- und Nacht­wäch­t­er­füh­run­gen im Herbst und Win­ter

share
Stadtführrungen / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Interessante Stadtführungen machen Geschichte erlebbar.Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wie­ner Neu­stadt: Neu­es Füh­rungs­pro­gramm für Herbst und Win­ter prä­sen­tiert

Die Stadt Wiener Neustadt hat für die Herbst- und Wintermonate ein neues Führungsprogramm für die Standorte Museum St. Peter an der Sperr, Kasematten, Dom und Neukloster erarbeitet.

Für die Herbst- und Wintermonate setzt die Stadt künftig verstärkt auf Themenführungen. Kultur- und Tourismusstadtrat Franz Piribauer: “Speziell auf den großen Erfolg der ‚Maximilian erzählt‘-Führungen wollen wir aufbauen und die Geschichte der Stadt auch in Zukunft von Kaiser Maximilian und anderen historische Persönlichkeiten selbst erzählen lassen.“

Individualführungen am Wochenende

Individualführungen werden im Oktober und November ausschließlich am Wochenende angeboten. Die Zeiten im Detail:

  • Museum St. Peter an der Sperr: Samstag um 11 Uhr
  • Stadtspaziergänge: Samstag um 14 Uhr, Treffpunkt Museum St. Peter an der Sperr
  • Dom: Samstag um 16 Uhr
  • Kasematten: Sonntag um 11 Uhr
  • Neukloster: Sonntag um 14 Uhr

In den Kasematten und im Museum St. Peter an der Sperr werden zu den genannten Zeiten auch im Dezember Führungen angeboten. Die Theresianische Militärakademie dagegen hat ihre Führungen corona-bedingt bis auf Weiteres eingestellt.

„Der Hauptplatz und seine Denkmäler“

Am Samstag, dem 17. Oktober, steht die Themenführung „Der Hauptplatz und seine Denkmäler“ auf dem Programm. Besucherinnen und Besucher können dabei in die Geschichte der Mariensäule, des Schrauthammerbrunnens, der Bombengedenksäule und vielem mehr eintauchen. Die Führung startet um 14 Uhr beim Museum St. Peter an der Sperr – Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten am Ende einen Gutschein für ein Getränk am Marienmarkt.

An den Adventwochenenden, immer Samstag und Sonntag um 17 Uhr, stehen dann die bereits im Vorjahr sehr erfolgreichen Nachtwächterführungen auf dem Programm. Ausgestattet mit Umhang, Hut und Laterne lädt der Nachtwächter zu einem Rundgang durch die Innenstadt ein. Ausgehend vom Museum St. Peter an der Sperr führt dieser durch das eine oder andere dunkle Gässchen unter anderem über den Domplatz und schließlich auf den Hauptplatz, wobei er Spannendes aus dem Gewerbe des Nachtwächters erzählt.

Tickets für sämtliche Führungen gibt’s im Museum St. Peter an der Sperr, am Infopoint der Kasematten sowie im Infopoint Altes Rathaus.

Kultur genießen? Ja, sicher! / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Kultur: Ausblick auf den Herbst in Wiener Neustadt

Kultur