20 Jah­re SOG Thea­ter: Ge­burts­tags­fei­er mit Kon­stan­tin We­cker

share
Konstantin Wecker / Foto: www.thomaskarsten.com
Foto: www.thomaskarsten.com

Wie­ner Neu­stadt: ein mu­si­ka­lisch-poe­ti­scher Lie­bes­flug im Stadt­thea­ter

„Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen.“

Dieser Gedanke treibt den Künstler Konstantin Wecker seit mehr als 40 Jahren an, sich für eine Welt ohne Waffen und ohne Grenze einzusetzen. Der Münchner Liedermachter steht – so wie das SOG Theater – für ein friedliches und respektvolles Miteinander und wird zum 20-Jahr-Jubiläum einen musikalisch-poetischen Liebesflug der ganz besonderen Art in Wiener Neustadt präsentieren.

Das Konstantin Wecker Trio

Konstantin Wecker wird gemeinsam mit seinem langjährigen Bühnenpartner am Klavier Jo Barnikel und der Cellistin Fany Kammerlander auf der Bühne stehen. Die drei Musiker vereinen lyrisch-sensible Klavierstücke mit dem zarten Klang des Cellos, das Konstantin Weckers Liedern seit jeher ihre ganz persönliche Note gab. Das aktuelle Bühnenprogramm des Trios ist geprägt ist von Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand – und immer auch von der Suche nach dem Wunderbaren. Es ist eine Suche, die Mut macht. Und Hoffnung. Denn wer in die Lieder des neuen Trio-Programmes eintaucht, wird erkennen, dass es durchaus eine Welt ohne Grenzen geben kann…

Für die perfekte Einstimmung auf den Abend sorgen Peter Samek und Gery Höller. Die Session der beiden Ausnahme-Musiker beginnt bereits ab 18.00 Uhr im Innenhof des Stadttheaters. Serviert wird nicht nur Chicago Blues vom Feinsten, sondern auch „Drinks & more“.

20 Jahre SOG Theater Wiener Neustadt

Das SOG Theater Wiener Neustadt steht seit Jahren für gesellschaftlichen Diskurs. Entlang gesellschaftspolitischer Themen werden interaktive Theaterprojekte entwickelt, die bewegen. Das Publikum spielt dabei immer eine wichtige Rolle. Entweder hat es die Möglichkeit, eigene biografische Geschichten zu erzählen oder aktiv ins Geschehen einzugreifen und dargestellte Probleme zu verändern. Diese Theaterformen fördern den Dialog – zwischen Älteren und Jüngeren, Frauen und Männern und Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft etc.

„Bei unseren Theaterprojekten werfen wir für unser Publikum und mit unserem Publikum einen Blick auf die kleinen und großen Dinge des Lebens. Auf diese Weise entsteht Theater, das die Herzen und Seelen der Menschen berührt“, erklärt Brigitte Tauchner, Leiterin des SOG Theaters.

Tickets

Tickets für das Konzert gibt es online auf oeticket.

20 Jahre SOG Theater
18. Juli 2019, 19:30 Uhr
Stadttheater Wiener Neustadt

Schlachthof Spektakel 2019 / Foto: Harald Steiner, Triebwerk

„Schlachthof Spektakel 2019“ – Kulturgarten mit Industrieflair

Kultur