Otto Beck mit “umkehrschub” in der Stadtgalerie

share
Otto Beck / Foto: R. Wehrl
Stadtgalerie-Initiator Prof. Gotthard Fellerer und Kulturstadtrat Franz Piribauer mit Künstler Otto Beck.Foto: R. Wehrl

Wiener Neustadt: Neue Ausstellung in der Stadtgalerie eröffnet

In der Stadtgalerie in der Herzog Leopold-Straße in Wiener Neustadt wurde am vergangenen Montagabend eine neue Ausstellung eröffnet: Otto Beck mit “umkehrschub”.

Otto Beck studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste in den Meisterklassen Elsner und Lehmden und erlebte während seines Studiums die Hochzeit des Aktionismus und den Beginn der „Jungen wilden Malerei”. Seit seinem ersten öffentlichen Auftreten bewegt er sich im Spannungsfeld zwischen Malerei, aleatorischer Musik und Performances im öffentlichen Raum. In der Malerei beeinflussen ihn seit den 1980er-Jahren jene Maler, die einer sarkastischen, ironischen, grellfarbigen, subjektiven und unbekümmerten Kunstideologie folgten.

Kunstwerke bis Mitte Jänner zu sehen

Die Ausstellung wurde von Kulturstadtrat Franz Piribauer offiziell eröffnet und ist nun bis 12. Jänner 2023 jeweils Dienstag bis Freitag von 16 bis 18 Uhr sowie an Samstagen von 10 bis 13 Uhr zu sehen.

Hermann Nitsch Ausstellung / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Manfred Gartner

Wiener Neustadt: Große Hermann Nitsch-Ausstellung im Herbst 2023

Kultur