Be­reit für Mu­si­ker: „Open Sta­ge“ im Bür­ger­meis­ter­gar­ten

share
Open Stage im Bürgermeistergarten / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller
Harald Steiner ("Triebwerk"), Kulturstadtrat Franz Piribauer, Claudia Vorisek (Kulturabteilung Stadt Wiener Neustadt), Bürgermeister Klaus Schneeberger, Katrin Pultz ("Verein Jugend & Kultur") und Martin Fischer ("SUB").Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

Wie­ner Neu­stadt: ei­ne Büh­ne und pro­fes­sio­nel­ler Sup­port für Bands und Künst­ler

Um regionalen Musikern eine Plattform zu bieten, wurde die „Open Stage“ im Bürgermeistergarten ins Leben gerufen.

Bands und Künstler aller Genres, die Bühnenerfahrung sammeln oder ihre eigenen Songs vorstellen möchten, können sich melden und einen Auftritt vereinbaren.

Bühnenluft, Songs und Hutgeld

Die „Open Stage“ ist gleichermaßen für Hobbymusiker wie auch Profikünstler gedacht. Die Stadt Wiener Neustadt übernimmt die Werbemaßnahmen und bietet den Musikerinnen und Musikern einen kostenlosen Auftritt gegen Hutgeld. Strom ist im Bürgermeistergarten vorhanden, für die Stromkosten kommt die Stadt Wiener Neustadt auf. Im Bedarfsfall wird auch hinsichtlich technischem Equipment unterstützt.

„Wir freuen uns auf viele Bewerbungen“

„Wiener Neustadt hat eine lebendige Musik-Szene mit großartigen Künstlerinnen und Künstlern jeden Alters und aller Genres – ihnen möchten wir mit der ‚Open Stage‘ die Möglichkeit bieten, sich einem breiten Publikum zu präsentieren, und damit gleichzeitig den musikalischen Nachwuchs fördern“, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer, „der Bürgermeistergarten als neugestaltetes Schmuckstück in der Innenstadt ist dafür die ideale Bühne – wir freuen uns daher auf viele Bewerbungen regionaler Musikerinnen und Musiker sowie auf viele Besucherinnen und Besucher in der Innenstadt, die sich deren Auftritte dann nicht entgehen lassen.“

Jetzt bewerben!

Das neue Format wird in Zusammenarbeit mit den Wiener Neustädter Jugend- und Kulturhäusern „SUB“ und „Triebwerk“ durchgeführt. Interessierte können sich bei der Stadt Wiener Neustadt bewerben.

Wiener Neustadt bekommt eigenen Sampler auf LP

Kultur