145.000 ver­kauf­te NÖ-CARDs – Lan­des­aus­stel­lung am meis­ten be­sucht

share
NÖ Landesausstellung, Kasematten / Foto: Klaus Pichler
NÖ Landesausstellung, Ausstellung in den KasemattenFoto: Klaus Pichler

Be­reits 250.000 Ein­trit­te in ganz NÖ zählt die be­lieb­te Kar­te heu­er

Die neue Niederösterreich-CARD 2019/2020, die als Kundenbindungsinstrument den Ausflugstourismus in Niederösterreich anzukurbeln hilft, ist sehr erfolgreich in ihre 14. Saison gestartet.

Bis jetzt sind bereits rund 145.000 Stück der beliebten Karte verkauft worden. Auch an den Eingängen zu den Destinationen sorgt die NÖ-CARD für hohe Besucherfrequenz. „Seit Anfang April haben die in der Karte gelisteten 322 Ausflugsziele schon rund 250.000 Eintritte mit der NÖ-CARD verzeichnet“, teilt Geschäftsführerin Marion Boda dem NÖ Wirtschaftspressedienst auf Anfrage mit.

Erwartungsgemäß ist die zur Zeit laufende Niederösterreichische Landesausstellung 2019 „Welt in Bewegung!“ in Wiener Neustadt der Renner der neuen CARD-Saison. „Gemessen an der Zahl der Eintritte liegt die NÖ Landesausstellung in Führung“, gibt Boda bekannt. Auf dem zweiten Platz der Beliebtheitsskala rangiert zurzeit die Marchfeld-Sehenswürdigkeit Schloss Hof vor der Schallaburg bei Melk und den Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern.

Heuer wird auch gebloggt

Um den Benutzern das vielfältige Angebot der NÖ-CARD bereits auf der Webseite nahe zu bringen, hat man heuer erstmals einen Blog im Internet eingerichtet. „Hier berichten niederösterreichische Blogger, wie Tina Vega-Wilson, Stefanie Delorenzo oder Andreas Kirschbaum, von manchem Geheimtipp vor Ort und geben praktische Tipps für den nächsten Ausflug“, erklärt Marion Boda. Darüber hinaus gebe es in Kooperation mit der Niederösterreichischen Wirtshauskultur passende Empfehlungen zum gastronomischen Angebot in der Nähe.

322 Eintrittskarten auf einer CARD

Die am 1. April 2019 gestartete NÖ-CARD 2019/20 ist ein Jahr lang bis 31. März 2020 gültig. Zum Normalpreis kostet sie für Erwachsene 61 Euro. Jugendliche von 6 bis 16 Jahren zahlen nur 31 Euro, Kinder bis zum Alter von 6 Jahren überhaupt nichts. Wer eine alte Karte besitzt, kann sie um fünf Euro und Jugendliche um drei Euro verbilligt verlängern lassen. Erhältlich ist die NÖ-CARD 2019/20 u.a. in Trafiken in Niederösterreich und Wien, OMV-Tankstellen, in Raiffeisen-Bankstellen, bei vielen teilnehmenden Ausflugszielen, über die CARD-Hotline 01/535 05 05 sowie über das Internet.

Hotel Zentral / Foto: zVg.

Plus von 13% – Nächtigungsrekord in Wiener Neustadt

Wirtschaft