Mit „Kai­ser.Kut­sche.Ka­se­mat­ten.“ Wie­ner Neu­stadt ent­de­cken

share
Militärakademie Wiener Neustadt / Foto: Wiener Alpen/Zwickl
Die Theresianische Militärakademie in Wiener NeustadtFoto: Wiener Alpen/Zwickl

Auf den Spu­ren des letz­ten Rit­ters

Neues Kurzurlaub-Angebot der Wiener Alpen lockt nach Wiener Neustadt.

Für einen gelungenen Städtetrip braucht man nicht weit zu reisen. In Wiener Neustadt, zweitgrößte Stadt Niederösterreichs und mehr als 800 Jahre alt, gibt es vieles zu entdecken. Ein neues Angebot mit dem Titel „Kaiser.Kutsche.Kasematten.“ vereint ein spannendes Zweitagesprogramm rund um die Geschichte der ehemaligen Kaiserresidenz in den Wiener Alpen.

Eine Stadt mit facettenreicher Geschichte – so viel ist über die einstige Kaiserresidenz Wiener Neustadt vielleicht schon bekannt. Doch wie gestaltete sich das Leben in der Stadt zur Zeit des „letzten Ritters“ Maximilian I.? Was ist von damals übriggeblieben und wie hat sich Wiener Neustadt von der Kaiserresidenz zur Industriestadt und zum heutigen bekannten Innovationsstandort entwickelt?

Das neue Angebot „Kaiser.Kutsche.Kasematten.“ verbindet in einem vielfältigen Zweitagesprogramm Kultur, Historie und ein anregendes Freizeitangebot im Herzen der Wiener Alpen. Da das Programm für kleine Gruppen konzipiert ist und aktuell für drei Termine buchbar ist, empfiehlt sich eine rasche Reservierung.

Geschichte & Genuss

Der erste Tag des außergewöhnlichen Kurzurlaubs beginnt mit einem erfrischenden Begrüßungsgetränk im Café-Bistro „Das Tscherte“ im Stadtpark. Danach startet die geführte Oldtimer-Busfahrt durch die Stadt, ausgehend von den Kasematten, einer bauhistorisch einzigartigen Wehranlage aus dem 12. Jahrhundert. Zu Mittag sorgt das Café-Restaurant Zum Einhorn mit einem dreigängigen Menü fürs leibliche Wohl. Mit einem Streifzug durch die Geschichte des Bieres mit Biersommelier Wolfgang Leinweber in den Kasematten geht es gemütlich in einen frei planbaren Abend über.

Kaiser & Kondition (oder „Kilometer“)

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel – je nach gebuchter Unterkunft im Hotel Zentral*** oder im Hilton Garden Inn Wiener Neustadt, führt am nächsten Tag Stadtvermittler Sebastian Buchner, historisch gewandet als Max Treitzsaurwein, dem Privat- und Geheimschreiber des Kaisers Maximilian, durch die Stadt. Er erzählt von der Herrschaft und vom Leben der beiden Kaiser Friedrich und Maximilian und beleuchtet, wie Vater und Sohn einst die Stadt verändert haben.

Das Kultur-Programm endet sportlich: Bei einer E-Bike-Tour lassen sich die Radwege und die abwechslungsreiche Landschaft der Wiener Alpen rund um die Stadt individuell erkunden. Die Leih-E-Bikes sowie Tourentipps und Kartenmaterial erhält man bei der E-Bike-Box beim Hilton Garden Inn. Das Gepäck kann indes bis zum Late Check-out um 16 Uhr im Hotelzimmer verstaut bleiben.

Die drei Termine:

  • Freitag, 4.6. bis Samstag, 5.6.2021
  • Samstag, 11.9. bis Sonntag, 12.9.2021
  • Samstag, 9.10. bis Sonntag, 10.10.2021

→ Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten gibt es auf der Website der Wiener Alpen.

Museumsfrühling / Foto: Stadt Wiener Neustadt/Weller

„Museumsfrühling“ und „Museumsradeln“ am 29. und 30. Mai

Kultur