Lange Nacht der Museen 2013 in Wiener Neustadt

share
Lange Nacht der Museen / Foto: ORF/Hans Leitner
Am Samstag, den 5. Oktober 2013, findet die diesjährige "ORF-Lange Nacht der Museen" statt.Foto: ORF/Hans Leitner

Am Samstag, den 5. Oktober 2013, findet die diesjährige „ORF-Lange Nacht der Museen“ in ganz Österreich statt.

Bereits zum 14. Mal initiiert der ORF die Kulturveranstaltung – an die 700 Museen und Galerien sind heuer daran beteiligt und öffnen ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18.00 bis 01.00 Uhr Früh. Wiener Neustadt beteiligt sich dabei mit drei Museen:

Flugmuseum Aviaticum

Das Aviaticum ist das einzige Flugmuseum in Österreich, das ganzjährig seine Pforten geöffnet hat. In einer Zeitreise erleben die Besucher/innen die wichtigsten Ereignisse der österreichischen Luftfahrt, von den Anfängen bis zum heutigen Tag.

Tipp: Für Kuchen und Getränke ist gesorgt!

  • 18:00 bis 22:00: Papierfliegerfalten für Kinder
  • 20:00, 21:30: Start eines Modell-Heissluftballons
  • 21:00: Klangfeuerwerk

Als besonderes Highlight zeigt Ihnen Pyro-Gen ein musikbegleitetes Feuerwerk. Es ist nicht nur eine seit Jahrhunderten gepflegte Tradition oder ein Highlight bei diversen Anlässen, ein Feuerwerk ist viel mehr als das: Es ist Perfektion, Prestige, die Schönheit und Vollkommenheit im Augenblick, eine Bühne der Emotionen. Lassen sie sich dieses Spektakel nicht entgehen und seien sie dabei, wenn zahlreiche Effekte zur Musik gezündet werden.

Industrieviertelmuseum Wiener Neustadt

Eröffnung des neuen Schauraums
In diesem Jahr präsentiert das Industrieviertelmuseum Wiener Neustadt in einem neu gestalteten Schauraum die Geschichte der Industrialisierung der Stadt. Die Entwicklung der Stadt von der industriellen Revolution bis hin in die Gegenwart zeigt den Strukturwandel, dem sich die Menschen in der Arbeitswelt stets anzupassen hatten.

Sonderausstellung 1938-1945
Das nationalsozialistische Regime hatte Wiener Neustadt zu einem der bedeutendsten Rüstungszentren des Deutschen Reiches ausgebaut. Am 13. August 1943 fielen die ersten Bomben auf die Rax-Werke und die Flugzeugwerke. Nach den folgenden 29 Luftangriffen lag die Stadt am Kriegsende in Trümmern.

Handwerk und Alltag
Die Arbeitswelt der Tischler, Schuster, Drucker und Schlosser erschließt sich in den Werkstätten. Der mühsame Alltag der Arbeiterfrauen, die ihren Haushalt nach einem anstrengenden Arbeitstag in der Fabrik oder in fremden Haushalten erledigen mussten, wird in einer Wohnküche erlebbar.

Stadtmuseum Wiener Neustadt

Tipp: „Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt“ bietet regionale Schmankerl zur Verkostung und zum Verkauf!

Stadtgeschichte
Die stadtgeschichtliche Sammlung zeigt Glanzstücke aus sieben Jahrhunderten. Aus dem Zusammenspiel der kunsthistorischen Exponate und der historischen Artefakte mit den Objekten der frühen Industriegeschichte entsteht ein Bild der Stadt und ihrer Menschen vom Mittelalter bis ins ausgehende 19.Jh.

Sonderausstellung “Familienalbum”
Das Ausstellungsprojekt, kuratiert von Dr. Werner Sulzgruber, zeigt anhand von berührenden Fotos und einzigartigen Exponaten die Lebenswege von jüdischen Familien in Wiener Neustadt, die im letzten Viertel des 19. Jh. in die Stadt zugewandert waren.

  • 18:30, 20:00, 21:30: Sonderführungen
  • Domturmbesteigungen (bis 23:00) Wer 224 Stufen bewältigt hat, dem erzählt der Turmwächter von seiner Arbeit.
  • 18:15h, 19:15h, 20:15h: Spotlight – Taschenlampenführungen für Kinder: Bring deine Taschenlampe mit! Wirf dein Licht auf die Spuren der Römer und wandere mit deiner Lampe durch die Zeit!

Tickets

Tickets sind im Vorverkauf unter tickets.ORF.at, bei allen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen sowie am Tag der Veranstaltung auch am „Treffpunkt Museum“ erhältlich.

Weitere Infos auf langenacht.orf.at.