Jun­ge Kunst im Es­pe­ran­to-Park

share
Laura Schindler vor ihrer Live-Performance im Esperanto-Park

Lau­ra Schind­ler be­malt öf­fent­lich die Lit­faß­säu­le im Es­pe­ran­to-Park

Die junge Kunstreihe „Park.Art“ der Jugendplattform megafon findet Dienstag und Mittwoch eine Fortsetzung. Die megafon-Litfaßsäule wird von der 22-jährigen Wiener Neustädter Künstlerin Laura Schindler zwei Tage lang live bemalt. „Wir werden die Litfaßsäule weiß einpacken und dann überlassen wir sie ganz dem kreativen Schaffen der Künstlerin. Sie wird mit Acrylfarben ein künstlerisches Unikat anfertigen“, erklärt Stefan Kumnig von megafon. Die Aktion ist öffentlich zugänglich und kann von interessierten BesucherInnen jederzeit live mitverfolgt werden. Das Endergebnis wird spätestens Mittwochabend zu bewundern sein.

Die junge Kunstreihe „Park.Art“ der Jugendplattform megafon findet Dienstag und Mittwoch eine Fortsetzung. Die megafon-Litfaßsäule wird von der 22-jährigen Wiener Neustädter Künstlerin Laura Schindler zwei Tage lang live bemalt. „Wir werden die Litfaßsäule weiß einpacken und dann überlassen wir sie ganz dem kreativen Schaffen der Künstlerin. Sie wird mit Acrylfarben ein künstlerisches Unikat anfertigen“, erklärt Stefan Kumnig von megafon. Die Aktion ist öffentlich zugänglich und kann von interessierten BesucherInnen jederzeit live mitverfolgt werden. Das Endergebnis wird spätestens Mittwochabend zu bewundern sein.

Laura Schindler maturierte 2009 am BG Babenbergerring und studiert zurzeit Bildnerische Erziehung. Ihre erste Vernissage hielt sie im Jänner im TFZ Wiener Neustadt.

Live-Performance im Esperanto-Park: 13.08. und 14.08. von 8 bis 16 Uhr.