In Wie­ner Neu­stadt star­tet das Ton-Film-Fes­ti­val „Netz­hau­t“

share
Netzhaut-Ton-Film-Festival / Foto: ©Daniela Matejschek
Netz­haut Ton Film Fes­ti­val 2020 (Archiv)Foto: ©Daniela Matejschek

Ab 18. Ju­ni im Stadt­thea­ter und im Bür­ger­meis­ter­gar­ten

In Wiener Neustadt startet am Freitag, 18. Juni, das von Katharina Stemberger und Fabian Eder initiierte Ton-Film-Festival „Netzhaut“.

Erster Programmpunkt ist ein um 14 Uhr beim Stadttheater beginnendes Walking-Concert mit Albin Paulus. Ab 15 Uhr folgt im Stadttheater das Doublefeature „And meanwhile a Lifetime“ mit dem Dokumentarfilm „Self Portrait“ von Margreth Olin, Katja Hogset und Espen Wallin sowie dem Spielfilm „Motherland“ von Tomas Vengris. Ab 19.30 Uhr erfolgt im Bürgermeistergarten die offizielle Eröffnung mit einem Konzert von Die Strottern & Blech sowie dem Streicherensemble der Josef-Matthias-Hauer-Musikschule Wiener Neustadt bzw. dem Spielfilm „Quo Vadis, Aida?“ von Jasmila Žbanić.

Samstag, 19. Juni 2021

Samstag, der 19. Juni, beginnt um 12 Uhr mit dem fünf Streifen umfassenden Nachwuchsprogramm „Can We Win?“ im Stadttheater, wo auch um 14 Uhr mit dem Doublefeature „Hush Now Baby, Don‘t You Cry“ fortgesetzt wird. Auf den Dokumentarfilm „Acasa, My Home“ von Radu Ciorniciuc folgen dabei der Spielfilm „Wildland“ von Jeanette Nordahl und ein Podiumsgespräch. Beim Stadttheater startet um 18.30 Uhr auch ein Walking-Concert mit Mira Lu Kovacs und Benny Omerzell, ehe ab 20 Uhr im Bürgermeistergarten zunächst Voodoo Jürgens und die Ansa Panier „‘s Klane Glücksspiel“ zum Besten geben und im Anschluss die Doku „The Euphoria of Being“ von Réka Szabó zu sehen ist. Letzter Programmpunkt am Samstag, 19. Juni, ist dann ein um 23.15 Uhr im Bürgermeistergarten startendes Walking-Through-The-Night-Concert mit Mira Lu Kovacs und Benny Omerzell.

Sonntag, 20. Juni 2021

Am Sonntag, 20. Juni, umfasst das Nachwuchsprogramm „Locked Down“ ab 12 Uhr im Stadttheater zunächst weitere fünf Filme, ehe hier ab 14 Uhr im Doublefeature „Forgiveness Is Too Small A Word For Love“ der Spielfilm „Father“ von Srdan Golubović und der Dokumentarfilm „My Dear Mother“ von Paul-Anders Simma laufen. Um 19 Uhr startet beim Stadttheater ein weiteres Walking-Concert mit Lukas Lauermann, ehe zum Abschluss ab 20 Uhr im Bürgermeistergarten nach der Preisverleihung Ernst Molden und Ursula Strauß ihr Programm „Wüdnis“ präsentieren.

Karten beim Infopoint Altes Rathaus unter 02622/373-311, per E-mail und auf webshop-wn.at.

Theaterfestival „Bloody Crown“ / Foto: © NLK Filzwieser

Neuer Fixpunkt im Theatersommer: „Bloody Crown“ in Wiener Neustadt

Kultur