glas­haus – Wie­ner Neu­städ­ter Kunst­kol­lek­tiv beim Vier­tel­fes­ti­val NÖ

share
Steam of a Smoke Stack / Foto: glashaus
„Steam of a Smoke Stack“, ein Langspielfilmprojekt von glashaus aus Wiener Neustadt.Foto: glashaus

glas­haus prä­sen­tiert den Film „Steam of a Smo­ke Stack“.

Das Wiener Neustädter Kunst- und Kulturkollektiv glashaus präsentiert im Zuge des Viertelfestivals NÖ Industrieviertel 2015 den Dokumentarfilm „Steam of a Smoke Stack“.

Trailer „Steam of a Smoke Stack“

Der Dokumentarfilm zeigt Menschen aus einem Ort, der durch die ansässige Papierfabrik geprägt und gewachsen ist. Die Fabrik ist die Heldin vor der Haustüre, die Existenz ermöglicht und Sicherheit verspricht – doch sie ist auch der Antagonist, der Möglichkeiten nimmt und Menschen mit freiem Willen willig macht. Das erste Langspielfilmprojekt von glashaus – „Steam of a Smoke Stack“ – wird von der Kulturvernetzung Niederösterreich im Zuge des Viertelfestivals NÖ Industrieviertel 2015 unterstützt.

Das Kollektiv glashaus

glashaus wurde 2014 von Elena Schwarz und Birgit Klauser in Wiener Neustadt gegründet. Es versteht sich als Kollektiv, das sich der medialen Realisierung von Projektideen widmet.

Ziel ist die projektorientierte Zusammenarbeit semiprofessioneller und professioneller Kunst- und Kulturschaffender zu fördern. Konzeptideen sowohl visueller als auch auditiver oder multimedialer Projekte wollen realisiert und veröffentlicht werden. Dabei steht das glashaus-Kollektiv sowohl internen als auch externen Konzepten und Ideen offen gegenüber.

Termine

  • 3. Juni 2015, 2500 Baden, Cinema Paradiso Baden, Beethovengasse 2a
  • 19. Juni 2015, 2700 Wiener Neustadt, SUB, Singergasse 6-8
  • 26. Juni 2015, 2632 Wimpassing, Nostalgiekino Wimpassing, Bundesstraße 30

Abendkassa: jeweils ab 18.30 Uhr, Saaleinlass: 19.30 Uhr, Filmstart: um 20.00 Uhr.

Weitere Infos zum Film, zu Terminen und Tickets sind auf steamofasmokestack.com abrufbar.